Antonio Cairoli und Jeffrey Herlings (KTM) auf Pole

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Jeffrey Herlings und Antonio Cairoli starten in Teutschenthal von der Pole-Position

Jeffrey Herlings und Antonio Cairoli starten in Teutschenthal von der Pole-Position

Antonio Cairoli (MXGP) und Jeffrey Herlings (MX2) starten von der Pole Position in die Wertungsrennen des GP von Deutschland. Tim Gajser (Honda) stürzte und qualifizierte sich auf Platz 3, Max Nagl (Husqvarna) wurde 7ter

MXGP: Cairoli wieder Top
Antonio Cairoli (KTM) sicherte sich mit einem Start-Ziel-Sieg die Pole Position für den Großen Preis von Deutschland im Talkessel von Teutschenthal. Der Italiener gewann den Start und versuchte das Rennen von der Spitze aus zu dominieren.

Tim Gajser (Honda) griff nach der Spitze und stürzte
Tim Gajser nahm ab der dritten Runde die Verfolgung auf und hatte den Italiener bereits in Schlagdistanz, als er Opfer seiner eigenen, wilden und ungestümen Fahrweise wurde. Der slowenische Shootingstar stürzte, verlor den Anschluss an die Spitze und kam auf Platz 3 ins Ziel. Weltmeister Romain Febvre, der ebenfalls in der Spitzengruppe agierte, erbte den zweiten Rang von Gajser.

Ben Townley (Suzuki) stürzte in Runde 9 auf Platz 5 liegend und fiel auf Platz 17 zurück.

Deutsche Fahrer bei ihrem Heim-Grand-Prix gut platziert
Max Nagl qualifizierte sich auf Platz 7 und sicherte sich einen guten Startplatz für das Wertungsrennen. Er startete in den Top-10 und kämpfte sich sukzessive nach vorn.

Dennis Ullrich (Sarholz KTM) zeigte seine exzellenten Starterqualitäten, schoss auf Rang 5 aus dem Startgatter und wurde bis auf Platz 15 durchgereicht. Angus Heidecke (Sarholz KTM) erreichte Rang 18.

Ergebnis Qualifying MXGP:
1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Romain Febvre (FRA), Yamaha
3. Tim Gajser (SLO), Honda
4. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
5. Christophe Charlier (FRA), Husqvarna
6. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
7. Max Nagl (GER), Husqvarna
8. Kevin Strijbos (BEL), Suzuki
9. Shaun Simpson (GBR), KTM
10. Valentin Guillod (SUI), Yamaha
11. Gregory Aranda (FRA), Yamaha

15. Dennis Ullrich (GER), KTM
16. Steven Lenoir (FRA), Honda
17. Ben Townley (NZL), Suzuki
18. Angus Heidecke (GER), KTM

MX2: Jeffrey Herlings (KTM) dominiert trotz Krankheit
Der Hartboden im Talkessel gehört nicht zu den Lieblingsstrecken von MX2-Überflieger Jeffrey Herlings (KTM). Nach Teutschenthal reiste er zudem mit einer schweren Grippe an. Diese Handicaps hinderten ihn nicht daran, im MX2-Qualifying den 'holeshot' zu gewinnen und das Rennen von der Spitze aus zu kontrollieren. Er gewann mit 14 Sekunden Vorsprung vor Jeremy Seewer (Suzuki) und Pauls Jonass (KTM). Seewer zeigte sich erneut kämpferisch und fuhr von Rang 5 nach vorne.

Herlings hat in dieser Saison alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Wann er in die MXGP-Premiumklasse aufsteigen will, ließ der Holländer weiter offen, verriet aber in der Pressekonferenz: «Ich habe schon auf der 450er trainiert, aber das Ziel ist jetzt die MX2-WM. Und auch wenn es morgen vielleicht nur für ein Podium reicht, ist das okay, denn ich habe nur die Meisterschaft im Fokus.»

Henry Jacobi (Honda) startete auf Platz 14 ins Rennen und kämpfte sich bis auf Platz 11 nach vorn.

Ergebnis Qualifying MX2:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Jeremy Seewer (SUI), Suzuki
3. Pauls Jonass (LAT), KTM
4. Brent van Donninck (BEL), Yamaha
5. Dylan Ferrandis (FRA), Kawasaki

11. Henry Jacobi (GER), Honda

Zur Bildergalerie.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE