Brian Hsu: Rückkehr zu Suzuki

Von Thoralf Abgarjan
ADAC MX Masters
Brian Hsu

Brian Hsu

Bis zum Ausstieg von Suzuki aus der Motocross-WM galt Brian Hsu als eines der aufstrebenden Nachwuchstalente in der MX2-WM. Nun fährt er für das deutsche Castrol Power 1 Racing Suzuki Team.

Brian Hsu war bis Ende 2017 Teil des Suzuki-Werksteams unter der Leitung von Stefan Everts. Nach dem Rückzug der Japaner aus der WM ging es für den deutschen Hoffnungsträger auf und ab.

2019 sollte Hsu neben Brian Moreau für das französische Bud Racing Kawasaki Team in der MX2-WM starten, doch er verletzte sich noch vor Saisonbeginn am Rücken. Hsu wurde kurzerhand durch den Amerikaner Mitchell Harrison ersetzt, der aber in der MX2-WM mit Gesamtrang 15 auch nicht wirklich überzeugen konnte. Für seinen französischer Teamkollegen Brian Moreau lief es mit WM-Rang 23 im Bud Racing Team auch nicht besser. Moreau wechselte danach in die USA, wo er sich im Training zum Supercrossrennen in Tampa eine schwere Rückenverletzung zuzog und seitdem querschnittsgelähmt ist.

Brian Hsu konnte nach der missglückten Bud-Racing-Story nie wieder in der WM Fuß fassen. Im ungarischen HTS KTM Team fand er ein Team, das ihm einen Start in der der ADAC MX Masters Serie ermöglichte.

Welch großes Talent Hsu hat, bewies er zuletzt im Winter, als er die hochkarätig besetzte britische Arenacrossmeisterschaft überlegen gewann. Dort startete er für das Team 'Fro Systems Husqvarna'.

Heute wurde bekannt, dass Hsu wieder zu Suzuki zurückkehrt. Er wird für das Team 'Castrol Power 1 Racing Suzuki' starten. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass er in der ADAC MX Masters Serie antreten wird.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
691