Frankreich präsentiert MXoN-Team

Von Thoralf Abgarjan
Team Frankreich

Team Frankreich

Marvin Musquin (MX1/KTM), Tom Vialle (MX2/KTM) und Mathys Boisramé (OPEN/Kawasaki) werden Frankreich beim Motocross der Nationen in Mantova vertreten. Ferrandis, Febvre und Renaux wurden nicht nominiert.

Das Motocross der Nationen am 26. September im italienischen Mantova rückt näher. Als erstes Favoritenteam präsentiert Frankreich die Nationalmannschaft. Und wie in jedem Jahr hat Frankreich das Luxusproblem, mehr als 3 konkurrenzfähige Teilnehmer aufstellen zu können.

Dylan Ferrandis (Yamaha), der die US Nationals gegen Konkurrenten wie Ken Roczen (Honda), Eli Tomac (Kawasaki) oder Justin Barcia (GASGAS) überlegen anführt, wurde nicht berücksichtigt.

Stattdessen wurde US-Legionär Marvin Musquin aufgestellt, der in den letzten Jahren mit der französischen Föderation im Clinch lag. Musquin rangiert in der Tabelle der US Nationals auf Rang 8.

Als MXGP-Starter käme natürlich auch Romain Febvre (Kawasaki) in Betracht, doch Febvre ließ im Vorfeld bereits durchblicken, dass seine Priorität eindeutig auf der WM liegt.

Sogar MX2-WM-Leader Maxime Renaux (Yamaha) wurde nicht aufgestellt. Auch hier kann man davon ausgehen, dass er sich voll und ganz auf den MX2-Titelkampf konzentrieren will.

Die französische Nationalmannschaft 2021:
MXGP: Marvin Musquin
MX2: Tom Vialle
OPEN: Mathys Boisramé

Diese Mannschaftsaufstellung ist aus strategischer Sicht clever: Musquin hat am 11. September die US Nationals beendet und den Kopf frei für das MXoN. Vialle und Boisramé werden sich nicht im Titelkampf befinden, könnten aber mit einem Sieg ihrer Saison noch einen besonderen Akzent verleihen.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2