Swan Racing 2014 mit zwei Autos

Von Lewis Franck
NASCAR Cup Series
Parker Kligerman fährt 2014 für Swan Racing

Parker Kligerman fährt 2014 für Swan Racing

Swan Racing wird 2014 im Sprint Cup zwei Autos mit Parker Kligerman und Cole Whitt einsetzen.

Swan Racing gab am Dienstag bekannt, dass das Team 2014 mit zwei Toyota Camrys und den Fahrern Parker Kligerman und Cole Whitt im Sprint Cup antreten werde. In der Saison 2013 startete das Team mit einem Auto. «Als wir Swan Racing gegründet haben, haben wir geschworen, dass wir jede einzelne Runde alles geben würden», sagte Teambesitzer Brandon Davis. «Wir haben dieses Jahr viel gelernt und jetzt ist die Zeit gekommen, langfristig zu planen, indem wir mehr Ressourcen schaffen, um konkurrenzfähiger zu sein.»

«Wir erwarten, dass wir uns stetig verbessern und sind in einer guten Position, Ergebnisse zu bringen», sagte Kligerman. «Ich freue mich drauf, mit Cole als Teamkollegen zu arbeiten und ein Kandidat für den Rookie des Jahres zu sein.»

«Ich bin wirklich beeindruckt, wie sich bei Swan Racing alles entwickelt. Das ist das Team, bei dem man sein muss und wir werden 2014 wirklich den nächsten Schritt machen», sagte Whitt. «Parker und ich werden nächste Saison viel voneinander lernen und werden in jeder Runde alles geben. Ich bin bereit, loszulegen!»

«Das ist ein wichtiger Moment für dieses junge Team», sagte der Geschäftsführer des Teams, Bray Pemberton. «Die Dinge nehmen Gestalt an und wir freuen uns sehr auf 2014. In den kommenden Wochen werden wir noch einige Details entscheiden, wie Startnummern, einen neuen Crew Chief einstellen und neue Sponsoren an Bord holen», sagte er.

Swan Racing besetzte sein Auto im Sprint Cup 2013 mit unterschiedlichen Fahrern, inklusive Michael Waltrip beim Daytona 500 im Toyota mit der Nummer 26. David Stremme fuhr dann die Nummer 30 in den nächsten 25 Rennen. Außerdem testete das Team einige Fahrer, inklusive Whitt, Kligerman und Kevin Swindell.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE