Wieder Vickers-Pole in Michigan

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Brian Vickers

Brian Vickers

Zum dritten Mal in Folge setzte Brian Vickers seinen Red-Bull-Toyota auf die Pole Position in Michigan. Hinter ihm platzierte sich ein Chevrolet-Quartett.

Obwohl die Zukunft für Brian Vickers im Team Red Bull weiterhin offen ist, fuhr der 25-jährige auf dem Michigan International Speedway zum dritten Mal in Folge auf den ersten Startplatz. Es ist bereits die sechste Pole des Toyota-Fahrers. Auf den ersten Sieg im Red-Bull-Dress wartet er jedoch weiterhin. Zudem hat Vickers noch immer keinen Vertrag für das kommende Jahr unterschrieben. Ein gutes Ergebnis am Sonntag könnte womöglich zur schnelleren Entscheidungsfindung beitragen.

Hinter Vickers platzierten sich gleich vier Chevrolets. Angeführt wurde das Quartett von Mark Martin. In Reihe zwei stehen Juan Pablo Montoya und Jimmie Johnson. Montoyas Teamkollege Martin Truex jr. wurde Fünfter.

Einen schlechten Start ins Wochenende erlebte Kasey Kahne. Im ersten Training verabschiedete sich sein Motor. Obwohl er sich offiziell auf Platz zehn qualifizierte, wird er am Sonntag das Rennen von ganz hinten aufnehmen müssen.

Platz neun direkt vor Kahne, ging an Altmeister Bill Elliott. Das Wood-Brothers-Team schaffte also erneut den Sprung ins Feld. Der Plan, nur ausgewählte Rennen zu fahren und sich dafür besser vorzubereiten geht bisher voll auf.

Meisterschaftsleader Tony Stewart startet Sonntag von Rang 18. Überhaupt nicht zufrieden sein kann mit seiner schnellen Runde Kyle Busch. Durch den 13. Platz in der Meisterschaft steht seine Chase-Teilnahme auf der Kippe. In der Qualifikation zum Carfax 400 kam er nicht über Platz 39 hinaus. Ein schlechter Startplatz ist in Michigan jedoch nicht von erheblichem Nachteil.

Tony Raines war am Freitag der einzige Fahrer, der den Weg ins Feld verpasste.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 10:50, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 11:25, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • So. 20.09., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 12:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna Moto2
  • So. 20.09., 12:15, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 20.09., 12:30, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • So. 20.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
  • So. 20.09., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 13:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
6DE