Rückkehr zu den Wurzeln

Von Lewis Franck
NASCAR Cup Series
McMurray heuerte bei Earnhardt Ganassi an

McMurray heuerte bei Earnhardt Ganassi an

Jamie McMurray fährt die Saison 2010 für Earnhardt Ganassi Racing

Der diesjährige Texas-Sieger Jamie McMurray wird kommende Saison am Steuer des Nummer-1-Chevrolets von Earnhardt Ganassi Racing sitzen. Damit kehrt der Mann aus Montana zu einem ihm bekannten Team zurück. Bereits von 2002 bis 2005 war er für Chip Ganassi in der höchsten NASCAR-Liga unterwegs. Die letzten vier Saisons bestritt er für Roush Fenway Racing. Bei Earnhardt Ganassi Racing wird McMurray Teamkollege von Juan Pablo Montoya. Er ersetzt Martin Truex jr., welcher zu Michael Waltrip wechseln wird.

McMurray machte auf sich aufmerksam, als er 2002 für die letzten sechs Saisonrennen den wegen einer Genicksverletzung zum Rücktritt gezwungenen NASCAR-Veteranen Sterling Marlin ersetzte und bereits sein zweites Rennen (Charlotte) gewinnen konnte. Noch heute ein Rekord. Allerdings handelte es sich dabei mehr oder weniger um eine Eintagesfliege, denn bis heute konnte McMurray nur drei Siege auf sein Konto verbuchen.

«Ich denke, Juan Pablo Montoya und Martin Truex jr. haben diese Saison bewiesen, dass das Material top ist und man damit um die Meisterschaft fahren kann. Ich freue mich auch darauf, einige Gesichter wieder zu sehen, mit denen ich schon in früheren Jahren zusammengearbeitet habe», so McMurray. Ganassi freut sich auf die Rückkehr von McMurray: «Es war wichtig für uns, einen Mann mit dem Talent und der Erfahrung von Jamie verpflichten zu können. Wir hatten früher eine Menge Erfolg zusammen und wollen dies nun wiederholen. Jamie und Juan bilden ein hervorragendes Team, mit dem wir auf die Jagd nach der Meisterschaft gehen können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
7DE