Matthias Dolderer: «Am liebsten rund um Schwanstein»

Von Günther Wiesinger
Air Race
Matthias Dolderer könnte sich Düsseldorf, Hamburg oder Berlin als deutsche Air-Race-Location vorstellen. Auch der Forggensee würde ihm gefallen.

Matthias Dolderer (43) wird auch 2014 der einzige deutsche Fixstarter in der Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft sein. Er wünscht sich einen Event in Deutschland. Aber solche Vorhaben scheitern meist an den Behörden, meint er.

Matthias, was wäre eigentlich deine Wunsch-Location? Willst du einen Red-Bull-Air Race-Event in Deutschland?

Ich fliege überall sehr gerne. Aber natürlich wäre mir sehr daran gelegen, wenn wir in Deutschland wieder ein Rennen hätten. So könnten wir das Red Bull Air Race mit der Fliegerei nach vorne treiben. Ich glaube, dass wir in Deutschland eine sehr starke Motorsport-Nation sind, dass die Leute Motorsport-affin sind und dass wir gute Rennen haben.
Es ist jedoch schwierig, in Deutschland eine gute Location zu finden, wo auch die Behörden mitmachen. Wir haben in Deutschland ein bisschen die falsche Behörden-Landschaft... Es traut sich keiner mehr, für irgendetwas die Verantwortung zu übernehmen.
Aber ich denke, dass es schon sehr geil wäre, wenn wir in Düsseldorf oder Hamburg oder von mir aus auch in Berlin ein Rennen hätten.
Ich habe ganz am Anfang mal den Forggensee vorgeschlagen, der liegt in der Nähe des Schlosses Neuschwanstein. Das wäre eine traumhafte Kulisse.
Aber dort wäre es für die Zufahrt der Zuschauer schwierig, auch von der ganzen Logistik her wäre es extrem schwierig. Und ob die Stadt das Geld für die Austragungsgebühr hätte...

Du hast einmal gesagt: Das Air Race ist die geilste Show aller Zeiten. Kannst du das begründen?

Ja, dazu stehe ich. Es ist einzigartig. Es gibt nichts Vergleichbares.
Was daran faszinierend ist, ist das Spektakuläre, das Tiefe, du siehst das Gerät und den Athlet vom Start bis ins Ziel fliegen.
Bei einem Skirennfahrer zum Beispiel, wenn ich zu einer Abfahrt oder zu einem Slalom gehst, siehst du an der Strecke den Athleten maximal zehn Sekunden lang. Und ich habe kaum einen Vergleich von einem zum andern.
Und in der Formel 1 ist es auch so, dass du auf der Tribüne in Hockenheim nicht einmal mitkriegst, wer jetzt vorne ist, wenn du keine grosse TV-Screen oder die grosse Anzeigetafel im Blickfeld hast. Da siehst du im Fernsehen mehr. An der Rennstrecke ist es eher uninteressant.
Das Air Race hingegen ist gegenüber einer TV-Übertragung als Live-Event eher um einen Tick besser.
Bei den Air-Race-Sendungen auf RTL waren toll, dass es immer vor der Formel 1 kam, war gut.  Aber diese kurzen Zusammenfassungen waren so hektisch und nicht mehr nachvollziehbar. Wenn ich mir das daheim manchmal angeschaut habe, bin ich gar nicht mehr mitgekommen...
Super waren hingegen die Live-Übertragungen auf ServusTV. Da waren auch die Kommentatoren sehr professionell.

Bei den kurzen Zusammenfassungen war auch keine Zeit, um den weniger sachkundigen Zuschauern die Regeln näher zu bringen?

Deshalb ist es im Hinblick auf 2014 wichtig, dass die neuen Regeln einfach zu verstehen sind.

 

AirRace Kaender 2014

 


Die Red Bull Air Race Champions

Jahr 1. 2. 3.
'03 Peter Besenyei (H) Klaus Schrodt (D) Kirby Chambliss (USA)
'04 K. Chambliss (USA) Peter Besenyei (H) Steve Jones (GB)
'05 Mike Mangold (USA) Peter Besenyei (H) K. Chambliss (USA)
'06 K. Chambliss (USA) Peter Besenyei (H) Mike Mangold (USA)
'07 Mike Mangold (USA) P. Bonhomme (GB) Peter Besenyei (H)
'08 Hannes Arch (A) P. Bonhomme (GB) K. Chambliss (USA)
'09 P. Bonhomme (GB) Hannes Arch (A) Matt Hall (AUS)
'10 P. Bonhomme (GB) Hannes Arch (A) Nigel Lamb (GB)


Erfolgreichste Red Bull Air Race-Piloten

Pos Pilot Siege
1. Paul Bonhomme (GB) 13
2. Mike Mangold (USA) 9
3. Peter Besenyei (H) 8
Kirby Chambliss (USA) 8
5. Hannes Arch (A) 7
6. Steve Jones (GB) 2
Nicolas Ivanoff (F) 2
8. Michael Goulian (USA) 1


Bisherige Stationen der Red Bull Air Races

Reihenfolge in
Land Ort '03 '04 '05 '06 '07 '08 '09 '10
AUS Perth 9. 12. 9. 2.
A Zeltweg 1. 3.
BRA Rio de Janeiro 2. 3.
CAN Windsor 3. 4.
D Berlin 3.
Eurospeedway 6.
H Budapest 2. 2. 6. 6. 8. 7. 4. 7.
IRL Rock of Cashel 4.
MEX Acapulco 11.
NL Rotterdam 2. 5.
POR Porto 9. 8. 5.
Lissabon 8.
RUS St. Petersburg 4.
E Barcelona 2. 5. 6.
CH Bern 6.
SWE Stockholm 4.
TR Istanbul 5. 4.
ARE Abu Dhabi 1. 1. 1. 1. 1. 1.
GB Longleat 5. 7.
RAF Kemble 1.
London 7. 6.
USA Monument Valley 3.
Reno 3.
San Diego 10. 2. 2.
San Francisco 7. 8.
Detroit 3.
New York 5.

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
7DE