Moto Trophy 2021 plus Honda Talent Challenge

Von Manfred John
Rundstrecke
Honda Allrounder

Honda Allrounder

Zahlreiche Anmeldungen aus verschiedenen Ländern sind bereits für die Nachwuchsserie eingegangen. Das Motorrad ist vielseitig einsetzbar und der Weg nach ganz oben geht los.

Derzeit gibt es für den Rennfahrer-Nachwuchs aus der Mini-Bike-Serie mehrere Optionen, aufzusteigen und in den verschiedenen Nachwuchsklassen zu starten. Eine davon ist die Honda Talent Challenge, die seit der Saison 2020 bei den Events der Moto Trophy ihre Heimat im deutschsprachigen Raum gefunden hat. Mehrere Piloten aus den Nachbarländern haben dieses Jahr schon die Gelegenheit genutzt, daran teilzunehmen. Das wird sich in der bevorstehenden Saison noch steigern, denn schon kurz nach der Öffnung der Einschreibung für 2021 gingen Nennungen aus Frankreich, Niederlande, Dänemark und auch aus Deutschland ein.

Damit wird sich die Nachwuchsrennserie des größten Motorradherstellers der Welt in Zukunft auch bei uns etablieren. Wurde doch die NSF 250 R als Rennmaschine konzipiert, konstruiert und gefertigt. Filigrane Technik aus Hondas erfolgreicher Rennabteilung HRC sind unübersehbar in allen Details zu erkennen. Service- und Reparaturfreundlichkeit sind bei den Mechanikern besonders willkommen, erleichtert es doch das Arbeiten an dem Production-Racer beim kleinen und großen Service.

Aber auch die Piloten, die neben den Rennen in der Moto Trophy sportlich aufsteigen wollen, können die Honda NSF 250 R unverändert in den spanischen Serien, der ETC oder den HTC Serien der Nachbarländer, wie dem British Talent Cup, einsetzen. Mit dem gleichen Motorrad können also mehrere Serien abgedeckt und somit kosteneffizient bestritten werden. Gelten doch die Rennserien besonders in Spanien als Vorstufe zur Junior-Weltmeisterschaft oder Moto 3-Grand-Prix. Die auf der iberischen Halbinsel ansässigen Teams schauen sich die Rennen genau an, gilt es doch, dort frühzeitig junge Talente für größere Aufgaben zu sichten.

«Doch erst einmal bleiben wir in heimischen Gefilden und hoffen, dass Corona wieder einen halbwegs geregelten Motorsport zulässt», so die Verantwortlichen. «Der Terminkalender der Moto Trophy jedenfalls steht bereits, die Auswahl der Klassen bei den Events folgt in Kürze.»

Moto Trophy Terminkalender 2021

Alle Termine unter Vorbehalt, Änderungen möglich

6. März      Roll-Out, Auftakttraining Hockenheim
1. - 4. April Italian Moto Classico, Adria Raceway (Italien)
17. April     Roll-Out, Auftakttraining Sachsenring
23. - 25. April Moto Trophy, DEKRA Lausitzring
7. - 9. Mai      Sachsenring Classic, Sachsenring
28.- 30. Mai   Mai Pokal, Motodrom Hockenheim
11. - 13. Juni Odenwald Klassik, Flugplatz Walldürn
2. - 4. Juli      Dutch Moto Classic, Assen (Niederlande)
23. - 25. Juli  Börde Klassik, Motorsport Arena, Oschersleben
13. - 15. August Czech Moto Classic, Autodrom Most (Tschechien)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6AT