NTC Assen: Sieg für Hosciuc, Pokal für Noel Willemsen

Von Esther Babel
Der Rumäne steht beim Northern Talent Cup auf dem obersten Treppchen vor Farkas und Willemsen. Erster Podestplatz für den Deutschen. Die Titelanwärter patzen und die Entscheidung fällt am Red Bull Ring.

Jacopo Hosciuc (Hos Racing Team) ist der jüngste Neuzugang im Club der Sieger. Der Rumäne holte sich in Assen seinen ersten Sieg, indem er in der letzten Schikane zuschlug und das Pech endlich besiegte. Kevin Farkas (Agria Racing Team) war der Fahrer, der knapp den Kürzeren zog. Der Ungar musste sich mit dem zweiten Platz begnügen, während Noel Willemsen (MCA Racing Team) sein erstes Podium holte und damit ein beeindruckendes Wochenende abrundete.

Für Lorenz Luciano (Junior Black Knights Team), Rossi Moor (FAIRIUM Next Generation Riders Team) und Jakub Gurecky (JRT Brno Circuit) gab es in Assen einige Stürze und Kollisionen. Vom Start kam Moor gut weg und konnte Luciano den Holeshot streitig machen, obwohl der Belgier schnell zurückschlug. Zunächst setzte sich eine vierköpfige Gruppe ab, doch das erste Drama ließ nicht lange auf sich warten.

Als Luciano in Runde 3 in die Geert-Timmer-Schikane einbog, lag er vor Moor, der die Innenlinie suchte, und als die Nummer 81 einlenkte, war Moor zur Stelle. Die beiden berührten sich und landeten beide im Kiesbett - Luciano ging zu Boden, Moor konnte sich im Rennen halten. Ein wichtiger Punkt in der Gesamtwertung.

Damit lagen Hosciuc und Gurecky an der Spitze eines großartigen Kampfes, und dieser Kampf ging bis zum Schluss und mal wieder bis zur Geert-Timmer-Schikane. Farkas lag auf dem Weg dorthin in Führung, aber Hosciuc schätzte seinen Angriff perfekt ein und stellte sich dem Ungarn in den Weg. Moor hatte jedoch andere Ideen, versuchte ein doppeltes Überholmanöver und musste dann abreißen lassen, so dass Hosciuc seinen ersten NTC-Sieg vor Farkas einfuhr, der Zweiter wurde.

Moor sammelte sich, um dranzubleiben, stieß dabei aber mit Gurecky zusammen - und da der tschechische Fahrer auf der Außenseite war, kam er weiter von der Strecke ab und fuhr über das Kiesbett, wodurch er eine ganze Reihe von Positionen verlor. Willemsen konnte das Chaos umfahren und wurde Dritter - eine schöne Belohnung für ein Wochenende voller guter Arbeit.

Moor wurde als Neunter gewertet, obwohl er nach dem Rennen eine Strafe von drei Positionen aufgebrummt bekam, da der Ungar die Ziellinie etwas weiter vorne überquerte. Er holte ein paar Punkte, konnte aber nur wenig auf Gurecky aufholen, da die Nummer 59 wieder auf die Strecke zurückkehren konnte und das Rennen auf Platz 10 beendete.

Nun geht es zum Saisonfinale nach Österreich auf den Red Bull Ring zurück, wo der Meistertitel vergeben wird.

Ergebnis NTC Assen Rennen 2

1. Jacopo Hosciuc
2. Kevin Farkas
3. Noel Willemsen
4. Jonas Kocourek
5. Jordan Bartucca
6. Kas Beekmans
7. Tibor Varga
8. Martin Vincze
9. Rossi Moor
10. Jakub Gurecky
11. Julius Coenen
12. Maxime Schmidt
13. Julius Caesar Rörig
14. Korbinian Brandl
15. Kimi Gundermann
16. Damian Boessenkool
17. Dustin Schneider

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.09., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 16:00, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo.. 27.09., 16:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Mo.. 27.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.09., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 16:40, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Mo.. 27.09., 16:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 27.09., 17:10, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
3DE