100 Jahre Schleizer Dreieck: Besondere Gästeliste

Von Esther Babel
Carlos Lavado kommt nach Schleiz

Carlos Lavado kommt nach Schleiz

Das Schleizer Dreieck feiert vom 2. bis 18. Juni 2023 seinen 100. Geburtstag. Zur Sause vom 10. bis 11. Juni werden bereits jetzt 400 Fahrzeuge und 250 Teilnehmer angekündigt. IDM ist erst im Juli an der Reihe.

Neben den weiteren zwölf Veranstaltungen im Juni neben und auf der Rennstrecke sowie in Schleiz wird vor allem das eigentliche Geburtstagswochenende am 10. und 11. Juni das Herzstück der Festwochen. Auf den Tag genau 100 Jahre nach der ersten Brennstoffprüfung feiern wir am 10. und 11. Juni mit zahlreichen historischen Motorrädern, Seitenwagen und auch Automobile gemeinsam mit Ehrengästen und hoffentlich zahlreichen Besuchern die Geburtsstunde der ältesten Naturrennstrecke Deutschlands. Im Rahmen der Veranstaltung ‚Schleizer Dreieck 100‘ werden rund 400 Fahrzeuge auf zwei, drei und vier Rädern in Präsentationsläufen in insgesamt 11 Klassen die verschiedenen Epochen aufleben lassen.

Am Nachmittag werden zudem die ersten Starts aus dem Jahr 1923 nachgestellt, bevor die Teilnehmer auf einen gemeinsamen Korso rund um das ursprüngliche Schleizer Dreieck gehen. Dieser führt sie zunächst über die jetzige Strecke, Heinrichsruh, durch den Schauerschacht, die Waldkurve und die ehemalige Start-Ziel-Gerade, bevor es anschließend über die Hofer Straße in Richtung Neumarkt geht. Dort erwarten Fahrer und Besucher nicht nur Speisen und Getränke, sondern vor allem auch kurze Interviews, Vorstellungen, Fotomöglichkeiten und Show-Acts. Am Abend werden die Teilnehmer dann zurück im Fahrerlager erwartet. Anschließend kann bei Livemusik und einem Feuerwerk am Buchhübel weitergefeiert werden.

Am Sonntag folgen die weiteren Präsentationsläufe, Autogrammstunden und ganz viel Rennsporttechnik, die hautnah im Fahrerlager zu erleben sein wird. Unter anderem soll das jährliche Melkus-Treffen an diesem Wochenende in Schleiz stattfinden. Nach etwas mehr als einem Monat in der Anmeldephase haben sich aktuell bereits rund 250 Teilnehmer in den verschiedenen Klassen fest eingeschrieben. Darunter auch das Team Motul UCR. Dabei handelt es sich um eine Gruppe begeisterter und unabhängiger Fahrer und Sammler klassischer und historischer Rennmotorräder, die ihre Maschinen in ihrer natürlichen Umgebung zeigen wollen - auf der Rennstrecke. Seit vielen Jahren besuchen sie Veranstaltungen in ganz Europa, um ihre Leidenschaft mit anderen Fans und Kollegen zu teilen.

In Schleiz werden rund 90 Motorräder aus allen Epochen des Motorsports zu sehen sein. Darunter alle namenhaften Hersteller und Bikes mit reichlich Geschichte, vom Einsatzmotorrad auf der Isle of Man, über Grand Prix Maschinen, auch aus der Moto2-WM bis hin zu Bikes aus der Langstrecken-WM oder Superbike-Weltmeisterschaft. Neben einigen Ex-WM-Piloten wird auch Carlos Lavado in Schleiz dabei sein, seines Zeichens zweimaliger Weltmeister und zweimaliger WM-Dritter in der 250er Klasse. Der Mann aus Venezuela holte sich 1983 und 86 jeweils den Titel und wurde in den beiden Jahren dazwischen auf Yamaha Dritter.

In der Sonderklasse werden insgesamt 60 Bikes live auf der Strecke zu erleben sein. In einem Sonderzelt werden diese und 30 weitere sehenswerte Motorräder während des gesamten Wochenendes ausgestellt und können von allen Besuchern aus nächster Nähe bestaunt werden. Einzeltickets für dieses Event wird es voraussichtlich ab April in der Stadtinformation Schleiz geben. Auch für die weiteren Events wird es ab Frühjahr Einzeltickets geben. Bis dahin ist weiterhin das Kombi-Ticket für die ersten beiden Wochenenden als Plastikkarte für 75 Euro zu haben.

Weitere geplante Veranstaltungen in den Festwochen sind Buchlesungen, Open-Air-Kino, ein Fahrzeug- und Techniktreffen, ein historischer Vortragsabend, Theater und eine Auszeichnungsveranstaltung am Ehrenstein geplant. Alle aktuellen Informationen sind jederzeit auf www.schleizer-dreieck.de sowie auf den Social Media Kanälen der Stadt Schleiz, des MSC Schleizer Dreieck sowie der Rennstrecke zu finden.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.02., 00:15, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 03.02., 00:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 00:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Fr.. 03.02., 02:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 03.02., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 09:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 03.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7