Superbike-WM

Ewiges Pech: Leon Camier schon wieder operiert

Von Ivo Schützbach - 28.12.2019 11:08

Nach seinen Flitterwochen auf Barbados begab sich Superbike-WM-Pilot Leon Camier ins Krankenhaus. Der Engländer aus dem Team Barni Ducati hat bis zum Saisonbeginn Ende Februar einen Kampf gegen die Zeit.

Seit seinem Sturz in Imola vergangenen Mai hat Leon Camier große Probleme mit der linken Schulter, damals waren drei Bänder gerissen. Weil die Bänder nicht von alleine heilten, ließ sich der Engländer im Juli operieren und kehrte Ende September auf die Rennmaschine zurück.

2020 fährt Camier für Barni Ducati, Mitte November absolvierte er im MotorLand Aragon das Roll-out mit der Panigale V4R. Der vom Pech verfolgte 33-Jährige stürzte am Morgen des zweiten Testtags, zog sich Frakturen in der linken Schulter sowie der linken Hand zu und beschädigte erneut die Bänder.

Camier und seine Ärzte gingen davon aus, dass die Brüche natürlich verheilen. Anfang Dezember flog der Engländer in die Flitterwochen und war bis Mitte Dezember auf der Trauminsel Barbados.

Weil die Genesungsfortschritte nicht so schnell wie erhofft vonstatten gingen, begab sich Camier vor Weihnachten erneut in ärztliche Behandlung, am 24. Dezember wurde er von Doktor Fernando Santana in Barcelona wieder an den Bändern in der Schulter operiert.

Camiers Ziel ist, bis zum Saisonbeginn am letzten Februar-Wochenende und die Tests in der Woche davor am Montag und Dienstag in Australien fit zu sein. Die Wintertests in Jerez und Portimao Ende Januar wird er verpassen. Ob Das Barni-Team wie zuletzt in Jerez Ducati-Testfahrer Michele Pirro einsetzt oder verzichtet, steht noch nicht fest.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Vor GP-Saison 2020: 10 Lehren aus den Wintertests

Von Mathias Brunner
​Wo genau stehen wir nach Abschluss der sechs Wintertesttage auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya? Selbst die Rennställe sind sich dessen unsicher. Zehn Lehren aus den Tests haben wir dennoch gezogen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 29.02., 12:00, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 29.02., 13:20, ServusTV Österreich
FIM Endurance World Championship
Sa. 29.02., 13:50, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 13:50, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:00, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:00, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, Eurosport
Motorsport
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:55, ServusTV
FIM Endurance World Championship
» zum TV-Programm
63