Neue Honda Fireblade SP viel günstiger als Ducati V4R

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Die Honda Fireblade CBR1000RR-R SP

Die Honda Fireblade CBR1000RR-R SP

Für einige Länder gab Honda die Verkaufspreise für die neue Honda CBR1000RR-R bekannt. Die SP-Version, die als Basis für die Superbike-WM 2020 dienen wird, ist um einen fünfstelligen Betrag günstiger als die Ducati V4R.

Mit einer komplett neuen Fireblade will Honda in der Superbike-WM in Erfolgsspur zurückkehren. Auf der EICMA wurde die CBR1000RR-R vorgestellt und die ist laut den technischen Eckdaten eine Kampfansage an die Ducati Panigale V4R, die technologisch in der Superbike-WM die Messlatte ist.

Und auch preislich: Ducati verlangt für das homologierte Serienmotorrad 39.900 Euro – laut Reglement der seriennahen Weltmeisterschaft dürften es maximal 40.000 Euro sein.

In dieser Liga wird die Fireblade nicht mitspielen. In Großbritannien verlangt Honda für die Standard-Version 19.999 Pfund, das sind ungefähr 23.700 Euro. Die SP-Version ist mit 23.499 Pfund oder rund 27.900 Euro etwas kostspieliger.

Honda investiert viel und kehrt mit einem echten und in Barcalona ansässigen Werksteam in die Superbike-WM 2020 zurück. Als Fahrer wurden Vizeweltmeister Álvaro Bautista und SBK-Routinier Leon Haslam verpflichtet.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.07., 20:15, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 09.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm