Toprak Razgatlioglu bei Yamaha zieht viel nach sich

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

Weil ihm Kawasaki für die Superbike-WM 2020 keinen Platz im Werksteam anbot, seilte sich der WM-Fünfte Toprak Razgatlioglu nach der letzten Saison zu Yamaha ab – und setzte damit einiges in Bewegung.

Bei den letzten beiden Europa-Tests präsentierte sich Yamaha-Werksfahrer Toprak Razgatlioglu in bestechender Form: In Jerez war nur Jonathan Rea (Kawasaki) schneller, in Portimao fuhr der Türke in Abwesenheit des Weltmeisters Bestzeit.

Yamaha hat sich nicht nur den derzeit schnellsten jungen Superbike-Fahrer geangelt, der Vertrag mit dem 23-Jährigen zahlt sich für den japanischen Hersteller auch anderweitig aus.

Kenan Sofuoglu, Razgatlioglus Manager, sitzt für die regierende AKP in der türkischen Nationalversammlung und hat dafür gesorgt, dass die türkische Polizei auf Motorräder von Yamaha umsattelt.

«Zuvor fuhr die Polizei BMW, jetzt bekommen alle eine Yamaha», erzählte Toprak SPEEDWEEK.com. «Das ist eine große Veränderung, normal ist es nicht so einfach, die Motorradmarke für die türkische Polizei zu wechseln. Kenan hat die Idee im türkischen Parlament vorgetragen, dort wurde der Wechsel beschlossen. Kenan wurde für fünf Jahre gewählt, die ersten zwei hat er hinter sich. Die kommenden drei Jahre wird er noch seinen Job als Senator erledigen, dann ist Schluss. Er mag den Job nicht besonders.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm