Toprak Razgatlioglu: Sieg hing am seidenen Faden

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Toprak Razgatlioglu riss die Führung im entscheidenden Moment an sich

Toprak Razgatlioglu riss die Führung im entscheidenden Moment an sich

Seine Karriere als Werksfahrer von Yamaha in der Superbike-WM begann Toprak Razgatlioglu mit einem Sieg auf Phillip Island. Warum der Türke bei seinem Triumph auch Glück hatte.

Der Sieg von Toprak Razgatlioglu im Auftaktrennen der Superbike-WM 2020 auf Phillip Island war ein Paukenschlag. Der 23-Jährige ist somit der erste WM-Leader der Saison 2020 und bewies eindrucksvoll, dass er mit der Yamaha R1 blendend zurecht kommt.

Ürbigens: Mit Michael van der Mark auf Platz 4 ist Yamaha der erfolgreichste Hersteller im ersten Rennen!

Dabei klagte Razgatlioglu am Freitag noch über Probleme mit seinem Motorrad.

«Seit dem dritten Training fühle ich mich auf der Yamaha viel besser», sagte der Türke im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Die R1 lässt sich besser einlenken und ich habe mehr Grip am Hinterrad zur Verfügung. Ich fühlte mich bereit fürs Rennen, war aber mächtig gestresst – zum ersten Mal fuhr ich ein Rennen mit der Yamaha und als Werksfahrer! Ich sagte immer, dass ich ein gutes Ergebnis brauche.»

Der erste Lauf war umkämpft wie selten, zeitweise kämpften sechs Piloten an der Spitze, am Ende blieben vier Piloten übrig. Razgatlioglu führte das Rennen in den Runden 15 bis 18 und 21 und 22 an.

«Ich fuhr zuerst reifenschonend und folgte Redding und Michael. In den letzten vier Runden ging es zur Sache», schilderte der Yamaha-Pilot. «Zwei Runden vor dem Ende bekam ich ein Problem mit dem Hinterreifen. Im Parc Fermé sah ich dann, dass ein Stück Gummi fehlte. Das Bike rutschte deshalb nur mehr. Die letzte Kurve war beängstigend. Ich gab Gas, aber der Reifen drehte nur durch. Trotzdem konnte ich gewinnen!»

«Aber der Sieg war knapp. Lowes kam immer näher und fast hätte er gewonnen. Für Sonntag müssen wir das Set-up anpassen, um den Hinterreifen zu schonen. Vielleicht habe ich auch in den ersten Runden zu sehr attackiert, ich weiß es noch nicht. Das Superpole-Pace mit 10 Runden wird kein Problem sein, für den wichtigen zweiten Lauf müssen wir aber was tun.»

Ergebnis Superbike-WM Phillip Island, Lauf 1
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Toprak Razgatlioglu, Yamaha 33:48,344 min
2 Alex Lowes, Kawasaki + 0,007 sec
3 Scott Redding, Ducati + 0,034
4 Michael van der Mark, Yamaha + 0,137
5 Leon Haslam, Honda + 3,910
6 Alvaro Bautista, Honda + 4,426
7 Loris Baz, Yamaha + 4,493
8 Chaz Davies, Ducati + 11,849
9 Tom Sykes, BMW + 11,910
10 Michael Rinaldi, Ducati + 11,922
11 Eugene Laverty, BMW + 11,949
12 Federico Caricasulo, Yamaha + 20,720
13 Sandro Cortese, Kawasaki + 20,778
14 Garrett Gerloff, Yamaha + 26,039
15 Maximilian Scheib, Kawasaki + 34,385
Defekt Takumi Takahashi, Honda
Sturz Xavi Fores, Kawasaki
Sturz Jonathan Rea, Kawasaki

 

WM-Stand nach Phillip Island, Lauf 1:
Pos Fahrer Punkte
1 Toprak Razgatlioglu 25
2 Alex Lowes 20
3 Scott Redding 16
4 Michael van der Mark 13
5 Leon Haslam 11
6 Alvaro Bautista 10
7 Loris Baz 9
8 Chaz Davies 8
9 Tom Sykes 7
10 Michael Rinaldi 6
11 Eugene Laverty 5
12 Federico Caricasulo 4
13 Sandro Cortese 3
14 Garrett Gerloff 2
15 Max Scheib 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 21.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:39, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE