Barcelona-Test, Mittwoch: Scott Redding mit Bestzeit

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Rekord-Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) fuhr am Mittwochmorgen in 1:41,910 min Bestzeit, ab 13 Uhr folgte eine Stunde Mittagspause. Am Nachmittag glänzte Ducati-Pilot Scott Redding und auch Sandro Cortese (Kawasaki).

Von 14 bis 18 Uhr fand die zweite Session statt, bei knapp 30 Grad Celsius ließen es die Piloten ruhig angehen. Bis 15 Uhr wagten sich mit WM-Leader Alex Lowes (Kawasaki), dem WM-Zweiten Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha), Garrett Gerloff (GRT Yamaha) und Loris Baz (Ten Kate Yamaha) nur vier Piloten auf die Strecke, die Pace war einige Zehntelsekunden langsamer als am Vormittag.

Nach 75 Minuten waren bis auf Rea, Barrier, Sykes und Scheib alle Fahrer auf der Strecke, auch der am Vormittag gestürzte Honda-Werksfahrer Leon Haslam. Der 37-Jährige tat zwar am Bein weh, nach einem ausgedehnten Mittagschlaf setzte er sich aber wieder auf seine Fireblade.

75 Minuten vor Ende der zweiten vierstündigen Session führte Rea mit 1:42,512 min und war damit knapp 6/10 sec langsamer als am Vormittag. 55 Minuten vor Schluss steigerte sich der Nordire auf 1:42,381 min, zehn Minuten später übernahm Kawasaki-Teamkollege Alex Lowes mit 1:42,318 min die Führung. Um 17.22 Uhr fuhr Scott Redding 1:42,133 min.

Gegen Ende machten die Top-Piloten noch einmal ernst und gingen für eine flotte Runde auf die Piste. Redding brannte in 1:41,727 min die Tagesbestzeit in den Asphalt, gefolgt von Rea, der in 1:41,911 min seine Zeit vom Vormittag knapp verpasste.

Ten Kate-Ass Loris Baz knackte in 1:41,980 min ebenfalls die 1:42 min und wurde als Dritter bester Yamaha-Pilot. Lowes wurde Vierter.

Sandro Cortese (Outdo Pedercini Kawasaki) lag 25 Minuten vor Schluss auf Rang 5, lediglich eine gute halbe Sekunde hinter der Spitze. Bis zum Schluss verlor der Schwabe zwei Plätze an Alvaro Bautista (Honda) und Tom Sykes (BMW) und wurde letztlich starker Siebter.

Zeiten Barcelona-Test. Mittwoch
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Session 1 Session 2
1 Scott Redding (GB) Ducati 1:41,985 min  1:41,727 min
2 Jonathan Rea (GB) Kawasaki 1:41,910 1:41,911
3 Loris Baz (F) Yamaha 1:43,095 1:41,980
4 Alex Lowes (GB) Kawasaki 1:42,527 1:42,318
5 Alvaro Bautista (E) Honda 1:42,868 1:42,320
6 Tom Sykes (GB) BMW 1:43,031 1:42,455
7 Sandro Cortese (D) Kawasaki 1:43,425 1:42,573
8 Chaz Davies (GB) Ducati 1:42,722 1:42,641
9 T. Razgatlioglu (TR) Yamaha 1:42,924 1:42,771
10 Eugene Laverty (IRL) BMW 1:43,029 1:42,832
11 Leon Haslam (GB) Honda 1:43,456 1:42,996
12 Leandro Mercado (RA) Ducati 1:44,237 1:42,997
13 Garrett Gerloff (USA) Yamaha 1:43,645 1:43,119
14 Michael vd Mark (NL) Yamaha 1:42,975 1:43,189
15 Federico Caricasulo (I) Yamaha 1:43,590 1:43,535
16 Maximilian Scheib (RCH) Kawasaki 1:44,574 1:43,568
17 Sylvain Barrier (F) Ducati 1:44,430 1:44,641

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 2. Freie Training
  • Fr. 04.12., 18:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 04.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE