Barcelona-Test, 13 Uhr: Rea und Redding überragend

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Daumen hoch für Weltmeister Jonathan Rea

Daumen hoch für Weltmeister Jonathan Rea

Den ersten Superbike-Testtag in Barcelona beendeten Jonathan Rea (Kawasaki) und Scott Redding (Ducati) als Schnellste. Am Donnerstagmorgen konnten sie sich noch einmal deutlich steigern.

Von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr wird am heutigen zweiten und letzten Testtag auf dem Circuit de Catalunya gefahren. Die meisten Piloten fuhren ihre Bestzeit in der ersten Stunde am Morgen, als die Temperaturen noch nicht so hoch waren.

Rekordweltmeister Jonathan Rea an der Spitze ist mit 1:40,450 min nur noch 4/10 von der schnellsten MotoGP-Rennrunde entfernt, zum Pole-Rekord von Jorge Lorenzo (2018, Ducati) fehlen dem Nordiren lediglich 1,8 sec.

Ducati-Ass Scott Redding liegt zur Mittagspause 0,156 sec hinter dem Nordiren auf Platz 2, der drittplatzierte Tom Sykes aus dem BMW-Werksteam verliert bereits über eine halbe Sekunde. Mit WM-Leader Alex Lowes (Kawasaki) und dem WM-Zweiten Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha) blieben nur zwei weitere Fahrer innerhalb einer Sekunde zur Spitze.

Sandro Cortese (Outdo Pedercini Kawasaki) hat bislang auf die Zeitenjagd verzichtet und ist mit 2,5 sec Rückstand 14.

Die Honda-Werksfahrer Alvaro Bautista und Leon Haslam haben auf die Morgen-Session verzichtet. Offiziell, weil ihre Maschinen umgebaut werden.

Zeiten Superbike-Test Barcelona, Donnerstag, 13 Uhr:

1. Jonathan Rea (GB), Kawasaki, 1:40,450 min
2. Scott Redding (GB), Ducati, 1:40,606
3. Tom Sykes (GB), BMW, 1:40,956
4. Alex Lowes (GB), Kawasaki, 1:41,137
5. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:41,218
6. Eugene Laverty (IRL), BMW, 1:41,494
7. Michael van der Mark (NL), Yamaha, 1:41,679
8. Loris Baz (F), Yamaha, 1:41,884
9. Chaz Davies (GB), Ducati, 1:41,936
10. Leandro Mercado (RA), Ducati, 1:42,042
11. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:42,432
12. Maximilian Scheib (RCH), Kawasaki, 1:42,436
13. Federico Caricasulo (I), Yamaha, 1:42,694
14. Sandro Cortese (D), Kawasaki, 1:42,956
15. Sylvain Barrier (F), Ducati, 1:44,682
Alvaro Bautista (E), Honda, ohne Zeit
Leon Haslam (GB), Honda, ohne Zeit

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 02:00, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 25.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE