Neues Team MotoCorsa beim Barcelona-Test auffällig

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Eine Unbekannte in der Superbike-WM 2020 ist das Team MotoCorsa Ducati. Mit Leandro Mercado sitzt aber ein Pilot auf der V4R, der von vielen hoch eingeschätzt wird. Jerez wird sein erstes Rennen seit neun Monaten.

Als der Fortbestand von Orelac Kawasaki auf der Kippe stand, suchte Leandro Mercado nach einem neuen Team für die Superbike-WM 2020 und wurde bei MotoCorsa fündig.

Wermutstropfen für den Argentinier: Das italienische Team wollte erst beim Europaauftakt in die Saison einsteigen. Durch die Turbulenzen der Corona-Pandemie wartet der 28-Jährige somit seit Ende Oktober 2019 auf sein nächsten Rennwochenende.

Aber MotoCorsa war bei den Superbike-Tests in Misano und Barcelona dabei, bei denen sich Mercado mit der Ducati Panigale V4R anfreunden konnte. Am zweiten Testtag in Barcelona gehörte der Superstock-1000-Champion von 2014 am heißen Nachmittag mit schnellen Rundenzeiten zu den auffälligsten Piloten.

«Ein sehr guter Test. Die Strecke kannten wir noch nicht, wir konnten also nicht auf irgendwelche Daten zurückgreifen», sagte Mercado gegenüber WorldSBK. «Vom ersten auf den zweiten Tag konnten wir uns enorm steigern. Vor allem, weil ich mich auf der Ducati immer wohler fühle. Wir haben einige Dinge ausprobiert, um bei harten Bremsungen besser zu werden. Uns sind zwar Fortschritte gelungen, wir müssen in diesem Bereich aber noch besser werden. Bei der größten Hitze haben wir auch eine Rennsimulation gefahren, die uns viele sehr gute Informationen lieferte. Wir müssen ja davon ausgehen, dass viele Rennen in diesem Jahr bei heißen Bedingungen stattfinden. Daran werden wir weiter arbeiten.»

MotoCorsa hat mit der V4R bereits ein Jahr Erfahrung in der italienischen Meisterschaft.

«Für uns ist alles neu», betont Mercado. «Mein Team ist zum ersten Mal in der Weltmeisterschaft am Start und für mich ist die V4R neu. Wir werden uns mächtig anstrengen, damit wir uns mit jedem Rennen ein wenig steigern. Was dabei herauskommt, werden wir sehen. An Motivation mangelt es uns definitiv nicht. Mein letztes Rennen ist schon ziemlich lange her, ich vermisse das unheimlich. Also freue ich mich, dass es bald losgeht und fühle mich bereit dafür.»


Barcelona-Test, kombinierte Zeitenliste Mittwoch & Donnerstag
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Mittwoch Donnerstag
1. Jonathan Rea (GB) Kawasaki 1:41,910 min 1:40,450 min
2. Scott Redding (GB) Ducati 1:41,727 1:40,606
3. Tom Sykes (GB) BMW 1:42,455 1:40,956
4. Alex Lowes (GB) Kawasaki 1:42,318 1:41,137
5. T. Razgatlioglu (TR) Yamaha 1:42,771 1:41,218
6. Eugene Laverty (IRL) BMW 1:42,832 1:41,494
7. Michael vd Mark (NL) Yamaha 1:42,975 1:41,679
8. Loris Baz (F) Yamaha 1:41,980 1:41,881
9. Chaz Davies (GB) Ducati 1:42,641 1:41,903
10. Leandro Mercado (RA) Ducati 1:42,997 1:42,024
11. Garrett Gerloff (USA) Yamaha 1:43,119 1:42,121
12. Leon Haslam (GB) Honda 1:42,996 1:42,126
13. Sandro Cortese (D) Kawasaki 1:42,573 1:42,187
14. Alvaro Bautista (E) Honda 1:42,320 1:43,261
15. Federico Caricasulo (I) Yamaha 1:43,535 1:42,333
16. Maximilian Scheib (RCH) Kawasaki 1:43,568 1:42,436
17. Sylvain Barrier (F) Ducati 1:44,430 1:44,682

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6DE