Fix: Ex-Weltmeister steigt in die Superbike-WM auf

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Lucas Mahias mit dem Puccetti-Team

Lucas Mahias mit dem Puccetti-Team

Voraussichtlich an diesem Wochenende wird das Team Puccetti Kawasaki bekanntgeben, dass sie die Superbike-WM 2021 mit dem Franzosen Lucas Mahias bestreiten werden.

Seit Anfang September wissen regelmäßige Besucher von SPEEDWEEK.com, dass die Ehe zwischen dem Team Puccetti Kawasaki und seinem Superbike-Piloten Xavi Fores gescheitert ist und 2021 nicht fortgesetzt wird.

Teamchef Manuel Puccetti sagte damals, dass der Platz des Spaniers entweder an Lucas Mahias, Eugene Laverty oder Chaz Davies gehen wird.

In den letzten Wochen wurde alles für eine Verkündung an diesem Wochenende vorbereitet, wenn Mahias in Magny-Cours sein Heimrennen hat. Denn inzwischen steht fest: Der ehemalige Supersport-Weltmeister steigt für 2021 in die Superbike-WM auf!

Der 31-Jährige hat in der Supersport-WM seit 2014 bislang 58 Rennen bestritten, von denen er 26 auf dem Podium beendete und siebenmal gewann. 2017 wurde Mahias auf Yamaha Weltmeister und im Jahr darauf hinter Sandro Cortese Vize. 2019 wechselte er zu Kawasaki und wurde WM-Vierter, vor den Rennen in Frankreich an diesem Wochenende liegt er auf Gesamtrang 2. Andrea Locatelli (Bardahl Evan Bros Yamaha) steht bereits vier Rennen vor Schluss als Weltmeister fest.

Wer mit offenen Augen durch die Puccetti-Box geht, entdeckt eine Superbike-Verkleidung mit dem Namen Mahias darauf und auch eine neue, sehr pink-lastige Lederkombi.

Von Mahias wird bei Puccetti viel erwartet. Die Weltmeisterschaft 2019 beendete das italienische Team als beste Privatiers mit Toprak Razgatlioglu auf dem fünften Gesamtrang, sie kämpften bis zum letzten Rennwochenende in Katar um Platz 3. Der Türke eroberte damals 13 Podestplätze, darunter zwei Siege.

Fores schaffte es dieses Jahr als Achter im ersten Rennen in Aragon erst einmal in die Top-10.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE