Jonas Folger (11.): «Wir müssen Yamaha vertrauen»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonas Folger ist unzufrieden

Jonas Folger ist unzufrieden

Von 11 gestartet und als Elfter im Ziel – Wildcard-Pilot Jonas Folger hatte sich für den ersten Superbike-Lauf in Estoril mehr erhofft. Nun hofft der Bonovo action by MGM-Pilot auf Hilfe von Yamaha.

Am Freitag fuhr Jonas Folger konstant in den Top-8, in der Superpole reichte es für den 27-Jährigen aber nur zu Startplatz 11 – als er mit dem Qualifyer auf einer schnellen Runde war, leistete sich der ehemalige MotoGP-Pilot einen Verbremser. «Auf jeden Fall ist Startplatz 11 um Welten besser als in Barcelona, wir haben auch mehr Speed. Ich will stärker abschneiden – alles besser als Platz 9 ist gut und würde mich freuen», sagte Folger optimistisch.

Doch der erste Superbike-Lauf in Estoril verlief ebenso harzig. Als 13. nach Runde 1 trat der Yamaha-Pilot auf der Stelle und kam nach 21 Runden mit 20 sec Rückstand als Elfter ins Ziel – immerhin nur 2 sec hinter Markenkollege Loris Baz (9./Ten Kate), der in dieser Saison bereits viermal auf dem Podium stand.

«So hatte ich das mir nicht vorgestellt. Der Start war nicht optimal», sagte Folger im Gespräch mit SPEEDWEEK.com kritisch. «Zeitweise war ich nur vier Sekunden von den Top-5 entfernt. Vor mir ging es total eng zu, ich war aber nicht ganz bei der Musik. Ich konnte zwar identische Zeiten fahren, schaffte es aber nie, in die Gruppe hinein zu fahren.»

Was war das Problem? «Ich kämpfte mit dem Grip, das müssen wir jetzt analysieren. Deshalb habe ich an vielen Stellen viel Zeit auf meine Gegner verloren. Ich habe alles versucht und habe früh ins schwächste Mapping geschaltet, es baute sich aber nie Grip auf», schilderte Folger. «Ich hoffe wir kriegen die Daten von den anderen Yamaha-Piloten, damit wir das vergleichen können, wo der Unterschied liegt. Ohne den Einblick in die Daten wird es schwierig, für Sonntag Verbesserungen zu finden.»

Welche Daten erhaltet ihr von Yamaha – von welchem Fahrer? «Darauf haben wir keinen Einfluss. Da müssen wir Yamaha vertrauen, dass wir die richtigen Daten bekommen.»


Ergebnis Superbike-WM, Estoril, Lauf 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha 34:13,229 min
2. Chaz Davies Ducati + 3,039 sec
3. Garrett Gerloff Yamaha + 4,220
4. Jonathan Rea Kawasaki + 9,645
5. Leon Haslam Honda + 15,732
6. Alex Lowes Kawasaki + 15,926
7. Michael Rinaldi Ducati + 16,205
8. Xavi Fores Kawasaki + 17,842
9. Loris Baz Yamaha + 18,035
10. Tom Sykes BMW + 18,404
11. Jonas Folger Yamaha + 20,834
12. Eugene Laverty BMW + 30,026
13. Leandro Mercado Ducati + 31,886
14. Takumi Takahashi Honda + 47,164
15. Eric Granado Honda + 48,801
16. Sheridan Morais Kawasaki + 56,970
Out Alvaro Bautista Honda
Out Loris Cresson Kawasaki
Out Federico Caricasulo Yamaha
Out Michael van der Mark Yamaha
Out Scott Redding Ducati
Out Matteo Ferrari Ducati

 

Stand Superbike-WM nach Lauf 1 in Estoril
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 353
2. Scott Redding Ducati 281
3. Chaz Davies Ducati 242
4. Michael van der Mark Yamaha 203
5. Toprak Razgatlioglu Yamaha 200
6. Alex Lowes Kawasaki 189
7. Michael Rinaldi Ducati 175
8. Loris Baz Yamaha 142
9. Leon Haslam Honda 102
10. Álvaro Bautista Honda 99
11. Garrett Gerloff Yamaha 94
12. Tom Sykes BMW 82
13. Xavi Fores Kawasaki 53
14. Federico Caricasulo Yamaha 51
15. Eugene Laverty BMW 51
16. Marco Melandri Ducati 23
17. Leandro Mercado Ducati 21
18. Sandro Cortese Kawasaki 14
19. Jonas Folger Yamaha 14
20. Sylvain Barrier Ducati 12
21. Maximilian Scheib Kawasaki 11
22. Takumi Takahashi Honda 6
23. Christophe Ponsson Aprilia 4
24. Roman Ramos Kawasaki 4
25. Matteo Ferrari Ducati 4
26. Lorenzo Zanetti Ducati 3
27. Valentin Debise Kawasaki 2
28. Eric Granado Honda 1
29. Xavier Pinsach Kawasaki 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
8DE