Álvaro Bautista (Honda): «Es gab Kinderkrankheiten»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Alvaro Bautista und Leon Haslam

Alvaro Bautista und Leon Haslam

Mit den Plätzen 5 und 7 gelang Honda im letzten Rennen der Superbike-WM 2020 ein versöhnlicher Saisonabschluss. Die Saison beenden Álvaro Bautista und Leon Haslam punktgleich.

Die Debütsaison von Honda mit einem neuen Team und der neuen CBR1000RR-R war kein leichtes Unterfangen. Das Potenzial der Triple-R ist offensichtlich, doch in der Corona-Saison waren Weiterentwicklungen selbst für den weltgrößten Motorrad-Hersteller kaum zu bewerkstelligen.

Gegen Saisonende ist aber ein Aufwärtstrend erkennbar. Immer häufiger mischten Álvaro Bautista und Leon Haslam in den Top-5 mit. Der letzte Renntag der Superbike-WM 2020 in Estoril war so gesehen bemerkenswert: Erstmals fuhren beide Piloten im Superpole-Race und im zweiten Lauf in die Punkteränge.

Als Fünfter sorgte Bautista im zweiten Lauf für das beste Finish beim Saisonfinale.

«Nach dem Sturz am Samstag wollte ich keinen weiteren Rückschlag», gab der 35-Jährige zu. «Die Bedingungen waren etwas schwieriger mit weniger Grip. Ich konzentrierte mich darauf, die Strecke zu verstehen und das Limit nicht zu überschreiten. Platz 5 ist nicht unser Ziel, wir wollen Rennen gewinnen.»

Die Superbike-WM 2020 insgesamt betrachtet Bautista mit gemischten Gefühlen. «Die Saison war eine Herausforderung, weil wir als neues Team in der kurzen Meisterschaft ein neuen Motorrad entwickeln mussten. Dennoch haben wir einige gute Ergebnisse erreicht», verweist der Spanier auf die Umstände. «Aber es gab auch Kinderkrankheiten, womit man bei einem neuen Projekt rechnen muss.»

Erstaunlich: In der Gesamtwertung stehen Bautista und Haslam bei identischen 113 WM-Punkten!

«Wir haben in der ersten Saison viel gelernt», hielt der Engländer fest. «Für die kommende Saison haben wir ein klaren Verständnis, in welche Richtung wir im Winter entwickeln müssen. Die Saison war mit den ganzen Umständen anspruchsvoll. Ich persönlich kann es kaum erwarten, mit den Wintertests zu starten.»

Ergebnis Superbike-WM, Estoril, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Chaz Davies Ducati 34:07,368 min
2. Scott Redding Ducati + 1,951 sec
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 2,556
4. Michael van der Mark Yamaha + 10,423
5. Alvaro Bautista Honda + 15,473
6. Michael Rinaldi Ducati + 20,277
7. Leon Haslam Honda + 21,074
8. Xavi Fores Kawasaki + 21,291
9. Federico Caricasulo Yamaha + 22,427
10. Tom Sykes BMW + 25,168
11. Jonas Folger Yamaha + 26,945
12. Eugene Laverty BMW + 28,511
13. Leandro Mercado Ducati + 32,281
14. Jonathan Rea Kawasaki + 38,800
15. Matteo Ferrari Ducati + 46,083
16. Eric Granado Honda + 47,000
17. Takumi Takahashi Honda + 47,295
18. Sheridan Morais Kawasaki > 1 min
19. Loris Cresson Kawasaki > 1 min
Out Alex Lowes Kawasaki  
Out Loris Baz Yamaha  
Out Garrett Gerloff Yamaha  

 

Stand Superbike-WM nach Estoril
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 360
2. Scott Redding Ducati 305
3. Chaz Davies Ducati 273
4. Toprak Razgatlioglu Yamaha 228
5. Michael van der Mark Yamaha 223
6. Alex Lowes Kawasaki 189
7. Michael Rinaldi Ducati 186
8. Loris Baz Yamaha 142
9. Leon Haslam Honda 113
10. Álvaro Bautista Honda 113
11. Garrett Gerloff Yamaha 103
12. Tom Sykes BMW 88
13. Xavi Fores Kawasaki 61
14. Federico Caricasulo Yamaha 58
15. Eugene Laverty BMW 55
16. Leandro Mercado Ducati 24
17. Marco Melandri Ducati 23
18. Jonas Folger Yamaha 19
19. Sandro Cortese Kawasaki 14
20. Sylvain Barrier Ducati 12
21. Maximilian Scheib Kawasaki 11
22. Takumi Takahashi Honda 6
23. Matteo Ferrari Ducati 5
24. Christophe Ponsson Aprilia 4
25. Roman Ramos Kawasaki 4
26. Lorenzo Zanetti Ducati 3
27. Valentin Debise Kawasaki 2
28. Eric Granado Honda 1
29. Xavier Pinsach Kawasaki 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE