Nach Crash: Razgatlioglu und Rea sprachen sich aus

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Zwischen Rea und Razgatlioglu gibt es keine Probleme

Zwischen Rea und Razgatlioglu gibt es keine Probleme

Mit zwei Siegen und einem dritten Platz war Toprak Razgatlioglu beim Saisonfinale in Estoril der erfolgreichste Teilnehmer. Im zweiten Lauf hatte der Yamaha-Pilot einen unangenehmen Zwischenfall mit Jonathan Rea.

Toprak Razgatlioglu fand zum richtigen Zeitpunkt zurück auf die Siegerstraße. Vor dem Meeting in Estoril war der Sieger vom Auftaktrennen in Australien nur noch WM-Sechster, doch beim Saisonfinale in Portugal verbesserte sich der 24-Jährige vorbei an Alex Lowes (Kawasaki) und seinem Teamkollegen Michael van der Mark auf Platz 4 der Gesamtwertung und wurde damit bester Yamaha-Pilot.

Nach der Pole und dem Sieg im ersten Superbike-Lauf am Samstag gewann Toprak Razgatlioglu auch das Superpole-Race am Sonntagvormittag und startete somit auch in das letzte Rennen der Superbike-WM 2020 von Startplatz 1. Der Yamaha-Werkspilot hoffte auf das erste Triple seiner noch jungen Superbike-Karriere, doch am Ende waren die Ducati-Piloten Chaz Davies und Scott Redding stärker: Razgatlioglu kam als Dritter ins Ziel.

«Ich verstehe das nicht - der Hinterreifen hatte schon ab der ersten Runde null Grip», erzählte Razgatlioglu SPEEDWEEK.com. «In den Rechtskurven rutschte das Bike stark, aber das war ok; Linkskurven waren das größere Problem. Ich habe mächtig kämpfen müssen, um Platz 3 ins Ziel zu bringen. Damit bin ich glücklich. Nach den großartigen ersten Lauf und dem Superpole-Race hätte ich zwar gerne noch einmal gewonnen, aber das ging nicht. Bei den letzten Meetings hatten wir Schwierigkeiten, aber Estoril war mein bisher bestes Rennwochenende in der Superbike-WM.»

Der dritte Platz auf dem Podium hing jedoch an einem seidenen Faden, als Weltmeister Jonathan Rea großen Druck auf Razgatlioglu ausübte. Beim Versuch, den jungen Türken in Runde 9 zu überholen, stürzte der Kawasaki-Pilot. Es kam zur Berührung.

Rea und Razgatlioglu haben den Vorfall unmittelbar nach dem Rennen besprochen.

«Zwei Runden lang ging es zwischen uns hin und her», schilderte der Yamaha-Pilot. «Ich musste in einer Kurve eine etwas weitere Linie fahren. Er erzählte mir nach dem Rennen, dass er eine Lücke sah und innen hineinfuhr. Aber dann kam ich zurück und dann ist er gestürzt. Ich habe ihn nicht gesehen. Letztendlich können solche Dinge in einem Rennen passieren, das ist normal.»

Ergebnis Superbike-WM, Estoril, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Chaz Davies Ducati 34:07,368 min
2. Scott Redding Ducati + 1,951 sec
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 2,556
4. Michael van der Mark Yamaha + 10,423
5. Alvaro Bautista Honda + 15,473
6. Michael Rinaldi Ducati + 20,277
7. Leon Haslam Honda + 21,074
8. Xavi Fores Kawasaki + 21,291
9. Federico Caricasulo Yamaha + 22,427
10. Tom Sykes BMW + 25,168
11. Jonas Folger Yamaha + 26,945
12. Eugene Laverty BMW + 28,511
13. Leandro Mercado Ducati + 32,281
14. Jonathan Rea Kawasaki + 38,800
15. Matteo Ferrari Ducati + 46,083
16. Eric Granado Honda + 47,000
17. Takumi Takahashi Honda + 47,295
18. Sheridan Morais Kawasaki > 1 min
19. Loris Cresson Kawasaki > 1 min
Out Alex Lowes Kawasaki  
Out Loris Baz Yamaha  
Out Garrett Gerloff Yamaha  

 

Stand Superbike-WM nach Estoril
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 360
2. Scott Redding Ducati 305
3. Chaz Davies Ducati 273
4. Toprak Razgatlioglu Yamaha 228
5. Michael van der Mark Yamaha 223
6. Alex Lowes Kawasaki 189
7. Michael Rinaldi Ducati 186
8. Loris Baz Yamaha 142
9. Leon Haslam Honda 113
10. Álvaro Bautista Honda 113
11. Garrett Gerloff Yamaha 103
12. Tom Sykes BMW 88
13. Xavi Fores Kawasaki 61
14. Federico Caricasulo Yamaha 58
15. Eugene Laverty BMW 55
16. Leandro Mercado Ducati 24
17. Marco Melandri Ducati 23
18. Jonas Folger Yamaha 19
19. Sandro Cortese Kawasaki 14
20. Sylvain Barrier Ducati 12
21. Maximilian Scheib Kawasaki 11
22. Takumi Takahashi Honda 6
23. Matteo Ferrari Ducati 5
24. Christophe Ponsson Aprilia 4
25. Roman Ramos Kawasaki 4
26. Lorenzo Zanetti Ducati 3
27. Valentin Debise Kawasaki 2
28. Eric Granado Honda 1
29. Xavier Pinsach Kawasaki 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE