Sieger Chaz Davies: Seine große Liebe ließ ihn sitzen

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Chaz Davies

Chaz Davies

Am Sonntag ging in Estoril eine Ära zu Ende: Nach sieben Jahren fuhr Chaz Davies sein letztes Rennen in der Superbike-WM für das Ducati-Werksteam und beendete es stilgerecht als Sieger!

Am 14. Oktober wurde offiziell, dass Ducati den Vertrag von Chaz Davies (33) nach sieben Jahren Zusammenarbeit nicht mehr verlängert und ihm für 2021 den neun Jahre jüngeren Michael Ruben Rinaldi vorzieht.

Dann kam das SBK-Finale in Estoril. Davies brauste auf die Plätze 2, 4 sowie 1 und sicherte hinter Jonathan Rea (Kawasaki) und Aruba-Teamkollege Scott Redding in tadelloser Manier den dritten Platz in der Weltmeisterschaft. Seit 2015 landete der Waliser in der Gesamtwertung mit der Ausnahme von 2019 (6.) immer in den Top-3 und feierte in Portugal seinen 32. Sieg und 98. Podestplatz! Und doch steht er für 2021 ohne Job da.

Es war eine surreale Situation, als sich Davies nach dem Rennen sektgetränkt mit einer Handvoll auserwählter Journalisten zusammensetzte. Die Bronzemedaille hatte er stolz um den Hals gehängt.

«Offensichtlich war das nicht meine Entscheidung, was passiert ist», betonte er. «Das ist ein perfektes Ende, ich bereue nichts und habe meine Arbeit erledigt. Ich habe gesagt, in welche Richtung ich mit dem Motorrad gehen möchte, die Ergebnisse haben wir gesehen. Das Rennen am Sonntag war wie im Märchen.»

«Am Sonntagmorgen bekam ich von meinen Jungs ein schönes Foto und alle haben mir nette Sprüche auf den Tank geschrieben», ergänzte Davies. «Als wir in der Startaufstellung standen, hatten alle Tränen in den Augen. Als ich in ihre Gesichter schaute, gingen mir die letzten Jahre durch den Kopf. Dann wurde mir bewusst, dass ich in einer Minute ein Rennen fahren und in die Gänge kommen muss.»

Das gelang Davies in bewundernswerter Manier. Er ließ Redding und Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha) keine Chance und gewann mit knapp 2 sec Vorsprung.

Wenn man sich die Bilder seines feiernden Teams im Parc fermé anschaut, dann wird einem unweigerlich bewusst, dass die Entscheidung gegen Davies vom Topmanagement in Borgo Panigale getroffen wurde, und nicht vom Aruba-Team.

«Einige der Mechaniker gingen mit mir über Jahre durch dick und dünn», erzählte Chaz. «Sie waren 2014 dabei, als es nicht gut lief. Dann haben wir viele Erfolge zusammen gefeiert, und dann kamen wieder schlechte Tage. Sie glaubten immer an mich und haben nie gezweifelt. Ich habe mich manches Mal gefragt, weshalb sie mich so sehr unterstützen. Sie standen zu jeder Zeit hinter mir, das haben sie mir auf dem Grid erneut eindrucksvoll gezeigt. Du musst dir das so vorstellen, als wäre das deine Frau, die mit einem anderen geht. Wenn du glücklich bist, sie gehen zu lassen, dann ist das fein. Aber wenn sie dich verlässt, und du sie immer noch liebst, dann ist das nicht cool. Aber es ist, wie es ist.»

«Selbst an schlechten Tagen habe ich immer dafür gekämpft, besser zu werden», unterstrich der 33-Jährige. «Ich habe nie aufgegeben, es entspricht nicht meinem Charakter, etwas einfach zu akzeptieren und aufzugeben. Ich war immer der Meinung, dass die Ducati großartiges Potenzial hat. Ich brauchte aber einige Dinge anders, um schnell zu sein. Daran haben wir gearbeitet. Unglücklicherweise hat es länger gedauert als erwartet, bis wir konstant schnell waren – in jeder Session, auf jeder Strecke. Ich habe dem Team immer versichert, dass wir in diese Position kommen, wenn sie meinem Weg folgen.»

Ergebnis Superbike-WM, Estoril, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Chaz Davies Ducati 34:07,368 min
2. Scott Redding Ducati + 1,951 sec
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 2,556
4. Michael van der Mark Yamaha + 10,423
5. Alvaro Bautista Honda + 15,473
6. Michael Rinaldi Ducati + 20,277
7. Leon Haslam Honda + 21,074
8. Xavi Fores Kawasaki + 21,291
9. Federico Caricasulo Yamaha + 22,427
10. Tom Sykes BMW + 25,168
11. Jonas Folger Yamaha + 26,945
12. Eugene Laverty BMW + 28,511
13. Leandro Mercado Ducati + 32,281
14. Jonathan Rea Kawasaki + 38,800
15. Matteo Ferrari Ducati + 46,083
16. Eric Granado Honda + 47,000
17. Takumi Takahashi Honda + 47,295
18. Sheridan Morais Kawasaki > 1 min
19. Loris Cresson Kawasaki > 1 min
Out Alex Lowes Kawasaki  
Out Loris Baz Yamaha  
Out Garrett Gerloff Yamaha  

 

Stand Superbike-WM nach Estoril
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 360
2. Scott Redding Ducati 305
3. Chaz Davies Ducati 273
4. Toprak Razgatlioglu Yamaha 228
5. Michael van der Mark Yamaha 223
6. Alex Lowes Kawasaki 189
7. Michael Rinaldi Ducati 186
8. Loris Baz Yamaha 142
9. Leon Haslam Honda 113
10. Álvaro Bautista Honda 113
11. Garrett Gerloff Yamaha 103
12. Tom Sykes BMW 88
13. Xavi Fores Kawasaki 61
14. Federico Caricasulo Yamaha 58
15. Eugene Laverty BMW 55
16. Leandro Mercado Ducati 24
17. Marco Melandri Ducati 23
18. Jonas Folger Yamaha 19
19. Sandro Cortese Kawasaki 14
20. Sylvain Barrier Ducati 12
21. Maximilian Scheib Kawasaki 11
22. Takumi Takahashi Honda 6
23. Matteo Ferrari Ducati 5
24. Christophe Ponsson Aprilia 4
25. Roman Ramos Kawasaki 4
26. Lorenzo Zanetti Ducati 3
27. Valentin Debise Kawasaki 2
28. Eric Granado Honda 1
29. Xavier Pinsach Kawasaki 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE