Privatteams 2021: Die Crew-Chiefs von Folger und Co

Von Tim Althof
Superbike-WM
Jonas Folger wird 2021 als Privater in der Superbike-WM unterwegs sein

Jonas Folger wird 2021 als Privater in der Superbike-WM unterwegs sein

Mit Jonas Folger wird in diesem Jahr in der Superbike-WM ein deutscher Fahrer dabei sein. Zu einem schnellen Fahrer gehört aber ebenso ein starker Crew-Chief, um das Gesamtpaket zu einem Erfolg zu bringen.

Neben den zehn Werksfahrern werden wir in der kommenden Superbike-WM-Saison sehr wahrscheinlich 14 Privatfahrer in der Startaufstellung sehen. Acht Teams werden dieses Jahr mit einem einzigen Fahrer an den Start gehen, drei Kundenteams setzen auf eine Fahrerpaarung. Auch Jonas Folger wird in der Superbike-WM als Privatier unterwegs sein, denn der Bayer startet für das Bonovo MGM BMW-Team von Michael Galinski.

Galinski kümmert sich neben der Teamführung auch um die Rolle des Crew-Chiefs in der Box, gemeinsam mit Christopher Schwarz. Schwarz war bereits im letzten Jahr mitverantwortlich für die Erfolge des 27-Jährigen in der IDM. Neben dem Deutschen sitzt auch Eugene Laverty auf einer privaten BMW M 1000 RR. Der letztjährige BMW-Werkspilot wird im Team RC Squadra Corse mit seinem Landsmann Paolo Piazza als Crew-Chief zusammenarbeiten.

Der langjährige Supersport-WM-Fahrer Lucas Mahias wird 2021 in die Superbike-WM aufsteigen. Der Franzose fährt für das Puccetti-Team, eine Kawasaki Ninja und sein Crew-Chief wird Chris Pike, der letztes Jahr mit Xavi Fores bei Puccetti gearbeitet hat. Ebenfalls neu in der Klasse ist Isaac Vinales. Der Spanier wird für die Mannschaft von Orelac starten, Crew-Chief Michele Ducoli arbeitete schon mit Carlos Checa und Max Biaggi zusammen.

Garrett Gerloff überzeugte 2020 in seinem Rookie-Jahr in der Superbike-WM, denn der US-Amerikaner fuhr dreimal auf das Podium und belegte am Ende Gesamtrang 11. In der kommenden Saison bleibt er bei GRT Yamaha mit Cheftechniker Lez Pearson vereint. Sein neuer Teamkollege und WorldSBK-Rookie Kohta Nozane bekommt hingegen Unterstützung eines ehemaligen Crew-Chiefs aus der MotoGP, denn Andrea Oleari arbeitete dort bereits mit Loris Baz zusammen.

Während Ten Kate wohl kein eigenes Superbike-Team auf die Beine gestellt bekommt, greift Christophe Ponsson in dieser Saison auf einer weiteren Yamaha an. Der Franzose fährt für das Gil Motor Sport-Team mit Yamaha, an seiner Seite wird Lucio Gomes als Crew-Chief agieren.

Einer der größten Namen auf einem privaten Bike 2021 ist Tito Rabat. Der Moto2-Weltmeister von 2014 und langjährige MotoGP-Fahrer startet für Barni Ducati in der Superbike-WM. Luca Minelli, der viel Erfahrung mitbringt und schon mit Leon Camier, Xavi Fores, Marco Melandri und zuletzt mit Michael Ruben Rinaldi arbeitete, wird ihm als Crew-Chief bereitstehen. Der jüngste Pilot in diesem Jahr wird Axel Bassani sein. Mit 21 Jahren schaffte der Italiener den Sprung aus der Supersport-WM in die Superbike-Klasse, Francesco Saverio Reale wird sein Crew-Chief.

Chaz Davies verlor 2020 trotz WM-Rang 3 seinen Platz im Ducati-Werksteam. Dennoch wird der Waliser in dieser Saison mit Werksunterstützung an den Start rollen, im Team GoEleven steht ihm der ehemalige BMW-Mann Pete Jennings zur Seite.

Das Pedercini-Team kommt 2021 mit zwei Fahrern zu den Rennen. Während Samuele Cavalieris Crew-Chief noch nicht benannt ist, wird Loris Cresson die zweite Kawasaki des italienischen Teams mit Luca Orsenigo vorbereiten. Das MIE Racing Team von Midori Moriwaki hat zwei Startplätze erhalten, die Fahrerpaarung des Honda-Teams ist allerdings noch nicht bekannt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 11:00, Motorvision TV
    Liqui Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2017
  • So.. 28.02., 11:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
6DE