Strafe für Scott Redding: Schwarze Flagge ignoriert

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Scott Redding

Scott Redding

Ducati-Werksfahrer Scott Redding wurde das erste freie Training der Superbike-WM in Misano doppelt zum Verhängnis: Erst ging seine Panigale V4R kaputt, dann bekam er auch noch eine Strafe.

Nach 25 Minuten des ersten Trainings auf dem Misano World Circuit bekam Scott Redding, zu diesem Zeitpunkt Sechster, die schwarze Flagge mit orangenem Kreis gezeigt und wurde damit angewiesen, sofort die Strecke zu verlassen, weil seine Ducati V4R Rauchzeichen gab. Diese Mitteilung bekam er auch auf das Dashboard seines Motorrads. Der Engländer fuhr auf Umwegen an die Box zurück, verpasste aber den Rest der Session, weil die Maschine auf die Schnelle nicht repariert werden konnte.

Diese Reaktion verstößt gegen Artikel 3.5.5 des sportlichen Reglements, weshalb der Vizeweltmeister nach einer Anhörung durch das FIM WorldSBK Stewards Panel für die ersten 20 Minuten vom FP2 am Freitagnachmittag ausgeschlossen wird.

«Gemäß Artikel 1.23.2 informiert diese Flagge den Fahrer, dass sein Motorrad ein mechanisches Problem hat und ihn selbst sowie andere in Gefahr bringt», lautet die Begründung der Offiziellen. «Und, dass er sofort die Strecke verlassen muss – er ist noch in die Boxengasse gefahren.»

Ergebnisse Superbike-WM Misano, FP1:

1. Razgatlioglu, Yamaha, 1:34,848 min
2. Rinaldi, Ducati, +0,054 sec
3. Gerloff, Yamaha, +0,075
4. Davies, Ducati, +0,543
5. Bassani, Ducati, +0,701
6. Rabat, Ducati, +0,803
7. Haslam, Honda, +0,885
8. Rea, Kawasaki, +0,941
9. Bautista, Honda, +0,961
10. Van der Mark, BMW, +0,983
11. Lowes, Kawasaki, +1,066
12. Redding, Ducati, +1,137
13. Mahias, Kawasaki, +1,320
14. Sykes, BMW, +1,383
15. Nozane, Yamaha, +1,440
16. Folger, BMW, +1,561
17. Locatelli, Yamaha, +1,570
18. Laverty, BMW, +2,035
19. Vinales, Kawasaki, +2,066
20. Ponsson, Yamaha, +2,457
21. Cavalieri, Kawasaki, +3,563
22. Cresson, Kawasaki, +5,033

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 22.06., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 22.06., 21:45, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Di.. 22.06., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
» zum TV-Programm
7DE