Honda im Aufwind: Bautista glaubt an Barcelona-Bonus

Von Kay Hettich
Alvaro Bautista war in Barcelona 2020 schnell, aber sturzanfällig

Alvaro Bautista war in Barcelona 2020 schnell, aber sturzanfällig

Vor einem Jahr war Álvaro Bautista beim Superbike-Meeting in Barcelona im Superpole-Race in Führung liegend gestürzt. Am kommenden Wochenende möchte der Honda-Pilot starke Positionen bis ins Ziel bringen.

Die Meetings der Superbike-WM 2020 auf spanischen Boden hat Álvaro Bautista in schmerzhafter Erinnerung. Beim ersten Aragón-Event fuhr der Álvaro Bautista das bisher einzige Podium mit der Honda CBR1000RR-R ein und war auch am zweiten Wochenende auf der Piste bei Alcaniz sowie danach in Barcelona stark unterwegs, doch in den neun Rennen leistete sich der Spanier auch fünf Stürze!

Besonders verheerend der Sturz im Superpole-Race in Barcelona, unweit der Werkstatt vom Team der Honda Racing Corporation. Der 36-Jährige führte erstmals ein Superbike-Rennen mit der Triple-R an, als er in der dritten Runde spektakulär per Highsider von seinem Motorrad flog.

Mit einem ähnlichen Momentum tritt Bautista am kommenden Wochenende in der Superbike-WM 2021 erneut in Barcelona an.

«Bei den letzten beiden Runden waren wir ziemlich konkurrenzfähig und kommen deshalb voller Energie nach Barcelona an», betont der Honda-Pilot. «In Navarra hatten wir anfangs etwas zu kämpfen, aber letztendlich konnten wir sowohl unser Gefühl als auch unseren Speed verbessern. Dann hatten wir in Magny-Cours ein gutes Wochenende. In den Trainings haben wir noch etwas gelitten und haben uns nicht gut qualifiziert, sind dann aber starke Rennen gefahren und hatten ein gutes Gefühl mit dem Motorrad.»

Bautista hofft, dass ihn seine Landsleute wie vor einem Jahr zu Höchstleistungen pushen.

«Barcelona ist eine Strecke, die mir mit ihren mit langen und schnellen Kurven wirklich Spaß macht – und natürlich ist es ein weiteres Rennen in Spanien vor spanischem Publikum, daher freue ich mich sehr, dort zu fahren», versichert Bautista. «Es wird definitiv eine Herausforderung, denn das Niveau der Kategorie ist sehr hoch und es gibt viele schnelle Fahrer. Ich habe aber gute Erinnerungen an unsere Leistung im letzten Jahr und denke, dass es ein gutes Wochenende für uns werden kann.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 26.10., 07:53, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 26.10., 11:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 26.10., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
» zum TV-Programm
2DE