Portimao, Warm-up: Van der Mark mit BMW auf Platz 1

Von Ivo Schützbach
Michael van der Mark fuhr Bestzeit

Michael van der Mark fuhr Bestzeit

Freitag und Samstag herrschte bei der Superbike-WM in Portimao schönstes Wetter, seit Sonntagmorgen regnet es. Michael van der Mark (BMW) sorgte im Warm-up für die Bestzeit – ein Vorgeschmack auf das Sprintrennen?

Bevor am Sonntagmorgen um 9 Uhr Ortszeit das 15-minütige Warm-up der Superbike-Klasse begann, Portugal liegt eine Stunde hinter MESZ, begann es im Autodromo do Algarve zu regnen.

Das Ergebnis des Warm-ups ist dahingehend wegweisend, weil es bis 12 Uhr immer wieder regnen, dann aber für den Rest des Tages trocken sein soll. Stimmt die Vorhersage, findet das Sprintrennen um 11 Uhr auf nasser Strecke statt.

Die schnellste Runde im Warm-up fuhr BMW-Werksfahrer Michael van der Mark, der mit 1:55,355 min 0,135 sec vor Loris Baz (Go Eleven Ducati) und 0,666 sec vor Leon Haslam (Honda) blieb.

WM-Leader Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha) wurde Siebter, seine Verfolger Jonathan Rea (Kawasaki) und Scott Redding (Aruba.it Ducati) Fünfter und Vierter. Rea wurde nach seinem Sturz im ersten Hauptrennen am Samstag für den Sonntag für fit erklärt.

Jonas Folger aus dem deutschen BMW-Team Bonovo MGM kam mit 3,8 sec Rückstand auf Platz 14.

Ergebnisse Superbike-WM Portimao, Warm-up:

1. Van der Mark, BMW, 1:55,355 min
2. Baz, Ducati, +0,135 sec
3. Haslam, Honda, +0,666
4. Redding, Ducati, +0,767
5. Rea, Kawasaki, +1,084
6. Rinaldi, Ducati, +1,831
7. Razgatlioglu, Yamaha, +2,021
8. Vinales, Kawasaki, +2,295
9. Bautista, Honda, +2,746
10. Bassani, Ducati, +2,926
11. Locatelli, Yamaha, +2,996
12. Gerloff, Yamaha, +3,170
13. Laverty, BMW, +3,601
14. Folger, BMW, +3,812
15. Mercado, Honda, +3,962
16. Nozane, Yamaha, +4,418
17. Cavalieri, Ducati, +6,899
18. Ponsson, Yamaha, +7,445
19. Ruiu, BMW, +7,624
20. Rabat, Kawasaki, +10,090
21. Cresson, Kawasaki, keine Zeit
22. Epis, Kawasaki, keine Zeit

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.01., 11:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 18.01., 11:40, Motorvision TV
    Super Cars
  • Di.. 18.01., 12:35, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di.. 18.01., 13:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di.. 18.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 18.01., 14:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 18.01., 16:30, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
3DE