Luca Bernardi (Ducati): Bestes SBK-Ergebnis, dann OP

Von Kay Hettich
Luca Bernardi: Wird er nach der OP noch schneller?

Luca Bernardi: Wird er nach der OP noch schneller?

Wie im Vorfeld von Barni Ducati angekündigt ließ sich Luca Bernardi unmittelbar nach dem Meeting der Superbike-WM 2022 in Most am Rücken operieren. Erstaunlicherweise zeigte der Rookie zuvor seine bisher beste Leistung.

Luca Bernardi ist das Sorgenkind von Teamchef Marco Barnabo, denn der talentierte 20-Jährige war als Hoffnungsträger für die Superbike-WM verpflichtet worden, doch der San-Marinese fuhr in der ersten Saisonhälfte weit außerhalb seiner Möglichkeiten und auch der seiner Ducati V4R – von Startposition jenseits der Top-15 reichte es oftmals nicht einmal für WM-Punkte.

Es gab Befürchtungen, dass Bernardi nach seinem schweren Sturz im Rennen der Supersport-WM 2021 in Magny-Cours mental eingebremst wird. Der damalige WM-Vierte kämpfte im zweiten Rennen um den Sieg, als er in der Schikane vor der Start-Ziel-Geraden ausrutschte und am Boden liegend von den Maschinen von Domi Aegerter und Jules Cluzel getroffen wurde. Dabei brach der 12. Brustwirbel, der in einer Operation mittels einer Metallplatte stabilisiert wurde.

Unmittelbar vor dem Superbike-Meeting in Most kündete sein Team an, dass genau dieses Implantat nach dem Rennwochenende in einem zweiten Eingriff entfernt wird. Denn was Bernardi in den Wochen und Monaten nach seinem Sturz half, bewirkte auch eine gewisse Bewegungseinschränkung der Wirbelsäule.

Für Bernardi scheinbar eine motivierende Aussicht: In Tschechien lieferte der 20-Jährige sein bisher Rennwochenende in der Top-Kategorie ab und kratzte im zweiten Rennen als Zehnter erstmals an einem einstelligen Ergebnis.

Und nun hat der Ducati-Pilot am Dienstag auch die Operation hinter sich gebracht. «Ich bin im Krankenhaus von Faenza», teilte Bernardi mit. «Ich hatte gerade eine Operation, um die Stabilisierung der Wirbelsäule zu entfernen. Ich fühle mich gut, ich bin gerade aus dem Operationssaal herausgekommen. Ich bin motiviert, ich freue mich darauf, für das nächste Rennen in Magny-Cours wieder fit zu sein. Wir sehen uns bald auf der Strecke!»

Ergebnis Superbike-WM: Most, Rennen 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Alvaro Bautista Ducati
2. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 2,109 sec
3. Scott Redding BMW + 2,603
4. Jonathan Rea Kawasaki + 2,718
5. Axel Bassani Ducati + 7,951
6. Andrea Locatelli Yamaha + 9,105
7. Michael Rinaldi Ducati + 12,181
8. Iker Lecuona Honda + 12,435
9. Alex Lowes Kawasaki + 13,028
10. Garrett Gerloff Yamaha + 13,119
11. Loris Baz BMW + 17,379
12. Lucas Mahias Kawasaki + 26,631
13. Philipp Öttl Ducati + 27,364
14. Luca Bernardi Ducati + 31,278
15. Xavi Vierge Honda + 37,260
16. Oliver König Kawasaki + 50,854
17. Leandro Mercado Honda + 51,431
18. Kohta Nozane Yamaha + 53,058
19. Eugene Laverty BMW + 58,942
20. Christophe Ponsson Yamaha > 1 min
21. Roberto Tamburini Yamaha > 1 min
22. Peter Hickman BMW > 1 min
23. Ryan Vickers Kawasaki > 1 min
24. Hafizh Syahrin Honda > 1 min
out Michal Prasek BMW  
 
Ergebnis Superbike-WM: Most, Superpole-Race
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha
2. Jonathan Rea Kawasaki + 2,327 sec
3. Alvaro Bautista Ducati + 3,406
4. Michael Rinaldi Ducati + 4,679
5. Axel Bassani Ducati + 7,127
6. Andrea Locatelli Yamaha + 8,328
7. Iker Lecuona Honda + 8,479
8. Scott Redding BMW + 10,308
9. Garrett Gerloff Yamaha + 10,506
10. Xavi Vierge Honda + 14,540
11. Loris Baz BMW + 14,634
12. Lucas Mahias Kawasaki + 14,760
13. Philipp Öttl Ducati + 15,271
14. Luca Bernardi Ducati + 18,008
15. Hafizh Syahrin Honda + 24,394
16. Kohta Nozane Yamaha + 24,574
17. Leandro Mercado Honda + 24,891
18. Eugene Laverty BMW + 26,956
19. Peter Hickman BMW + 28,649
20. Roberto Tamburini Yamaha + 35,860
21. Michal Prasek BMW + 57,426
out Oliver König Kawasaki  
out Christophe Ponsson Yamaha  
out Alex Lowes Kawasaki  
out Ryan Vickers Kawasaki  
 
Ergebnis Superbike-WM: Most, Rennen 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha
2. Alvaro Bautista Ducati + 0,756 sec
3. Jonathan Rea Kawasaki + 2,833
4. Scott Redding BMW + 9,693
5. Axel Bassani Ducati + 11,970
6. Andrea Locatelli Yamaha + 17,644
7. Xavi Vierge Honda + 23,418
8. Philipp Öttl Ducati + 26,436
9. Lucas Mahias Kawasaki + 27,914
10. Luca Bernardi Ducati + 30,857
11. Roberto Tamburini Yamaha + 42,047
12. Hafizh Syahrin Honda + 45,735
13. Kohta Nozane Yamaha + 46,989
14. Peter Hickman BMW + 47,065
15. Leandro Mercado Honda + 59,050
16. Oliver König Kawasaki > 1 min
17. Ryan Vickers Kawasaki > 1 min
18. Garrett Gerloff Yamaha > 1 min
out Iker Lecuona Honda  
out Christophe Ponsson Yamaha  
out Loris Baz BMW  
out Michael Rinaldi Ducati  
DNS Michal Prasek BMW  
 
Stand Superbike-WM 2022 nach 18 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Alvaro Bautista Ducati 298
2. Jonathan Rea Kawasaki 267
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha 260
4. Andrea Locatelli Yamaha 148
5. Michael Rinaldi Ducati 134
6. Iker Lecuona Honda 127
7. Axel Bassani Ducati 115
8. Alex Lowes Kawasaki 113
9. Scott Redding BMW 110
10. Xavi Vierge Honda 79
11. Loris Baz BMW 65
12. Garrett Gerloff Yamaha 55
13. Philipp Öttl Ducati 40
14. Lucas Mahias Kawasaki 31
15. Luca Bernardi Ducati 23
16. Roberto Tamburini Yamaha 23
17. Eugene Laverty BMW 18
18. Xavi Fores Ducati 12
19. Kohta Nozane Yamaha 12
20. Michael van der Mark BMW 11
21. Ilya Mikhalchik BMW 10
22. Christophe Ponsson Yamaha 8
23. Leon Haslam Kawasaki 4
24. Hafizh Syahrin Honda 4
25. Tarran Mackenzie Yamaha 3
26. Peter Hickman BMW 2
27. Leandro Mercado Honda 2

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 04:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • So.. 14.08., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So.. 14.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • So.. 14.08., 06:10, N-TV
    PS - ADAC GT Masters
  • So.. 14.08., 06:15, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 06:29, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 06:45, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
» zum TV-Programm
4AT