Offiziell: Loris Baz (29) auch 2023 mit Bonovo BMW

Von Kay Hettich
Loris Baz und Bonovo action setzen die Zusammenarbeit fort

Loris Baz und Bonovo action setzen die Zusammenarbeit fort

Die Vertragsverlängerung von Loris Baz bei Bonovo action ist die letzte Personalie bei BMW für die Superbike-WM 2023. Zwischen dem Franzosen und dem Team aus Deutschland stimmt die Chemie.

Das britische BMW-Team SMR ist für die kommende Saison mit Scott Redding und Michael van der Mark besetzt, nun steht auch das Fahrer-Duo von Bonovo action fest.

Am 15. September wurde Garrett Gerloff für die Superbike-WM 2023 von BMW im Team Bonovo action bestätigt. Der US-Amerikaner kommt von GRT Yamaha und übernimmt das Motorrad von Eugene Laverty, der seine aktive Karriere beendet und ins Management des Teams wechselt.

Der zweite Platz neben Gerloff war vakant, doch Teambesitzer Jürgen Röder machte bereits im Juli gegenüber SPEEDWEEK.com klar, dass es mit Loris Baz weitergehen soll. Der Franzose bekundete seinerseits das Interesse, dass er beim deutschen BMW-Team bleiben wolle. Vor wenigen Minuten wurde der Deal offiziell verkündet.

«Ich bin wirklich glücklich, dass ich im nächsten Jahr weiter für BMW und das Bonovo action BMW Racing Team antreten werde. Ich hatte niemals Zweifel daran», erklärt Baz. «Ich habe das Projekt begonnen, mit dem Ziel, es auf lange Sicht fortzuführen und mich Jahr für Jahr zu verbessern. Ich fühle mich wirklich gut im Team, und BMW arbeitet härter als alle anderen, um das Ziel zu erreichen, das wir alle haben. Ich bin auch sehr glücklich darüber, einen netten Typen wie Garrett als Teamkollegen zu haben. Ich habe auch ein sehr gutes Verhältnis zu Eugene, und es ist wirklich wichtig für das Team, dass wir uns wie eine Familie fühlen.»

Das deutsche Team Bonovo action BMW hat nach dem enttäuschenden Premierenjahr 2021 mit Jonas Folger (einmal Top-10 in 30 Rennen, 21 WM-Punkte) für dieses Jahr auf zwei Fahrer aufgerüstet. Während sich Laverty – auch verletzungsbedingt – mit der M1000RR sehr schwertut, fuhr Baz beim Meeting in Assen zwei sechste Plätze ein und kämpfte in Magny-Cours bis zu seinem Sturz im ersten Lauf um das Podium. Zuletzt stabilisierten sich die Ergebnisse des Franzosen in den Top-10. In der Gesamtwertung belegt der 29-Jährige mit 75 Punkten den zwölften Platz.

Über das sportliche hinaus harmoniert es auch menschlich zwischen Baz und dem Team. «Ein arroganter Fatzke passt nicht zu uns», betonte Röder. «Ich begrüße es sehr, dass Loris bei uns bleibt. Damit sind wir sehr glücklich, und ich denke, die Teamkollegen Loris Baz und Garrett Gerloff bilden ein unglaublich schlagkräftiges Duo im nächsten Jahr, in dem wir hoffentlich stark mit der BMW angreifen können. Vom fahrerischen Potenzial her haben wir eine großartige Truppe zusammen, und auch die Mannschaft im Hintergrund soll so ins nächste Jahr gehen.»

Die Superbike-WM-Teams für 2023:

Honda: Iker Lecuona (E), Xavier Vierge (E)

MIE Honda: Hafizh Syahrin (MAL), Schrötter?

Kawasaki: Jonathan Rea (GB), Alex Lowes (GB)

Kawasaki Puccetti: Sykes?

Orelac Kawasaki: Oliver König (CZ)

Pedercini Kawasaki: Gutierrez?

BMW Motorrad: Scott Redding (GB), Michael van der Mark (NL)

Bonovo action BMW: Loris Baz (F), Garrett Gerloff (USA)

Pata Yamaha: Toprak Razgatlioglu (TR), Andrea Locatelli (I)

GRT Yamaha: Remy Gardner (AUS), Dominique Aegerter (CH)

GMT94 Yamaha: Baldassarri? Debise?

Motoxracing Yamaha: Tamburini?

Gil Motor Sport Yamaha:
Chris Ponsson (F)

Aruba.it Ducati: Alvaro Bautista (E), Michael Rinaldi (I)

Barni Spark Ducati: Luca Bernardi (I)

Go Eleven Ducati: Philipp Öttl (D)

Motocorsa Ducati: Axel Bassani (I)

Fett = offiziell bestätigt

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 27.09., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 27.09., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:58, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 07:04, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT