MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Alvaro Bautista (15./Ducati): Ohne Sturz aufs Podest?

Von Kay Hettich
Für Alvaro Bautista ist der Saisonauftakt der Superbike-WM 2024 bisher ein Desaster. Nach seinem Sturz im ersten Lauf ist der Ducati-Pilot aber überzeugt, dass er den Speed für einen Podestplatz hatte.

Vor einem Jahr dominierte Alvaro Bautista den Superbike-Auftakt in Australien. Alle drei Rennsiege heimste das Leichtgewicht damals mit seiner Ducati V4R ein, doch in diesem Jahr ist die Welt eine andere: Zum einen litt der Spanier lange an einer Nackenverletzung, außerdem muss er als einziger Superbike-Pilot Ballast an seinem Motorrad montieren – die Folge der neuen Gewichtsregel.

Erschwerend kommt für ihn hinzu, dass der im Dezember aufgebrachte neue Asphalt auf dem Phillip Island Circuit derart viel Grip bietet, dass der Fahrstil des 39-Jährigen von Nachteil ist.

Die Folge: Am Freitag nur Zwölfter, in der Superpole Neunter und im ersten Lauf stürzte Bautista. Der zweifache Superbike-Weltmeister rappelte sein Motorrad zwar wieder auf, mehr als Platz 15 war aber nicht möglich.

Der positivste Aspekt für Bautista ist, dass er sich bei seinem Crash nicht verletzt hat. «Mir geht es gut. Beim Anbremsen der Kurve ist das Vorderrad eingeklappt», erklärte der 59-fache Sieger seinen Ausrutscher. «Was ohne den Sturz möglich gewesen wäre, weiß ich nicht.»

Dabei fing der erste Lauf für Bautista mit einem Blitzstart ideal an. «Der Anfang war für mich selbst überraschend. Mein Start war nicht so schlecht, als ich aus der dritten Reihe als Zweiter in die erste Kurve einbog. Aber dann machte ich zuerst einen Fehler und in Kurve 9 touchierte mich Sam Lowes und ich verlor einige Positionen», schilderte der Spanier den Rennverlauf. «Ich machte wieder ein paar Plätze gut und als ich an Bassani vorbeiging, stürzte ich. Wobei ich schon denke, dass ich den Speed für das Podium hatte. Im Nachhinein lässt sich das natürlich leicht sagen.»

Ergebnis Superbike-WM Phillip Island, Rennen 1:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Nicolo Bulega (I) Ducati
2. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 2,280 sec
3. Andrea Iannone (I) Ducati + 2,630
4. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 4,728
5. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW + 5,706
6. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 8,333
7. Michael vd Mark (NL) BMW + 8,647
8. Danilo Petrucci (I) Ducati + 9,965
9. Garrett Gerloff (USA) BMW + 11,699
10. Xavi Vierge (E) Honda + 12,423
11. Scott Redding (GB) BMW + 14,413
12. Axel Bassani (I) Kawasaki + 16,668
13. Sam Lowes (GB) Ducati + 18,388
14. Michael Rinaldi (I) Ducati + 23,560
15. Alvaro Bautista (E) Ducati + 32,471
16. Philipp Öttl (D) Yamaha + 35,580
17. Jonathan Rea (GB) Yamaha + 37,949
18. Tito Rabat (E) Kawasaki + 39,427
19. Tarran Mackenzie (GB) Honda + 54,890
20. Adam Norrodin (MAL) Honda + 57,202
21. Bradley Ray (GB) Yamaha + 58,642
- Remy Gardner (AUS) Yamaha
Superbike-WM 2024: Stand 1 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Nicolo Bulega (I) Ducati 25
2. Andrea Locatelli (I) Yamaha 20
3. Andrea Iannone (I) Ducati 16
4. Alex Lowes (GB) Kawasaki 13
5. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW 11
6. Dominique Aegerter (CH) Yamaha 10
7. Michael vd Mark (NL) BMW 9
8. Danilo Petrucci (I) Ducati 8
9. Garrett Gerloff (USA) BMW 7
10. Xavi Vierge (E) Honda 6
11. Scott Redding (GB) BMW 5
12. Axel Bassani (I) Kawasaki 4
13. Sam Lowes (GB) Ducati 3
14. Michael Rinaldi (I) Ducati 2
15. Alvaro Bautista (E) Ducati 1

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Mo. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 24.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mo. 24.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 24.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 22:15, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Mo. 24.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
» zum TV-Programm
5