Yamaha steht vor Einigung mit neuem Kundenteam

Andrea Locatelli (Yamaha): Sturzursache unklar

Von Kay Hettich
Beim Auftakt der Superbike-WM 2024 auf Phillip Island bestätigte Andrea Locatelli seine gute Performance von den Wintertests und er ist bester Yamaha-Pilot der Gesamtwertung. Aber beim Italiener lief nicht alles glatt.

2024 ist die vierte Saison von Andrea Locatelli in der Superbike-WM und Phillip Island hätte sein bisher bestes Meeting in der Top-Kategorie der seriennahen Weltmeisterschaft werden können. Nach zweiten Plätzen im ersten Lauf und im Sprintrennen war der 27-Jährige drauf und dran, auch das zweite Hauptrennen auf dem Podium zu beenden. Drei Podestplätze an einem Wochenende hatte der Yamaha-Pilot bisher noch nie geschafft.

Aber es sollte nicht sein. Nach einer großartigen Aufholjagd hatte sich Locatelli im auf elf Runden gekürzten Rennen in Runde 9 auf Platz 3 verbessert, aber er wollte mehr. In der letzten Runde überholte der Supersport-Weltmeister von 2020 den späteren Sieger Alex Lowes (Kawasaki) und griff anschließend den führenden Alvaro Bautista an. Beim Versuch, den Spanier zu überholen, flog Locatelli im hohen Bogen von seiner R1. Vermutungen, er könne das Hinterrad des Ducati-Piloten berührt haben, widerspricht er.

«Das war ein ordentlicher Highsider, aber es gab keine Berührung», stellte Loka gegenüber SPEEDWEEK.com klar. «So ganz genau wissen wir die Ursache noch nicht. Es war die letzte Bremsphase und das Getriebe ging in den Leerlauf, weshalb ich in Kurve 4 eine weite Linie fahren musste. Das war das eigentliche Problem. Als ich den Gang einlegte, war kein Grip da und ich flog vom Motorrad. Wir müssen die Daten analysieren, um den Sturz genau zu verstehen. Es ist natürlich bitter, weil wir ansonsten nicht einen Fehler gemacht haben und ich mich super fühlte. Wir haben um den Sieg gekämpft.»

Insgesamt fuhr der Yamaha-Pilot 29 Punkte ein und ist WM-Dritter. Als Sieger im zweiten Lauf würde Italiener erstmals die Superbike-Gesamtwertung anführen.

«Ich denke, wir haken das Rennen ab und schauen nach vorn. Immerhin waren wir sehr schnell und siegfähig, das ist wichtig. Natürlich ist der Ausgang enttäuschend, weil wir vielleicht gewonnen hätten», grübelte Locatelli. «Aber so etwas passiert. Man kann einen Defekt haben, stürzen, ein anderer Fahrer rammt mich oder ich selbst mache einen Fehler – das gehört zum Rennsport dazu.»


Ergebnis Superbike-WM Phillip Island, Rennen 2:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Alex Lowes (GB) Kawasaki
2. Alvaro Bautista (E) Ducati + 0,048 sec
3. Danilo Petrucci (I) Ducati + 1,178
4. Andrea Iannone (I) Ducati + 1,275
5. Nicolo Bulega (I) Ducati + 2,346
6. Michael Rinaldi (I) Ducati + 2,913
7. Sam Lowes (GB) Ducati + 3,480
8. Garrett Gerloff (USA) BMW + 4,119
9. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 5,152
10. Michael vd Mark (NL) BMW + 5,159
11. Axel Bassani (I) Kawasaki + 5,183
12. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 7,652
13. Xavi Vierge (E) Honda + 9,082
14. Philipp Öttl (D) Yamaha + 10,729
15. Bradley Ray (GB) Yamaha + 11,806
16. Tito Rabat (E) Kawasaki + 17,416
17. Scott Redding (GB) BMW + 21,815
18. Tarran Mackenzie (GB) Honda + 25,481
19. Adam Norrodin (MAL) Honda + 32,107
- Andrea Locatelli (I) Yamaha
Ergebnis Superbike-WM Phillip Island, Superpole-Race:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Alex Lowes (GB) Kawasaki
2. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 1,157 sec
3. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW + 1,738
4. Alvaro Bautista (E) Ducati + 1,812
5. Nicolo Bulega (I) Ducati + 2,838
6. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 2,853
7. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 3,051
8. Sam Lowes (GB) Ducati + 3,341
9. Michael Rinaldi (I) Ducati + 5,140
10. Jonathan Rea (GB) Yamaha + 5,535
11. Axel Bassani (I) Kawasaki + 6,064
12. Xavi Vierge (E) Honda + 6,958
13. Garrett Gerloff (USA) BMW + 7,017
14. Andrea Iannone (I) Ducati + 7,814
15. Danilo Petrucci (I) Ducati + 8,580
16. Michael vd Mark (NL) BMW + 9,158
17. Scott Redding (GB) BMW + 11,070
18. Philipp Öttl (D) Yamaha + 13,228
19. Tito Rabat (E) Kawasaki + 16,843
20. Adam Norrodin (MAL) Honda + 28,706
21. Bradley Ray (GB) Yamaha + 49,720
- Tarran Mackenzie (GB) Honda
Ergebnis Superbike-WM Phillip Island, Rennen 1:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Nicolo Bulega (I) Ducati
2. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 2,280 sec
3. Andrea Iannone (I) Ducati + 2,630
4. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 4,728
5. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW + 5,706
6. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 8,333
7. Michael vd Mark (NL) BMW + 8,647
8. Danilo Petrucci (I) Ducati + 9,965
9. Garrett Gerloff (USA) BMW + 11,699
10. Xavi Vierge (E) Honda + 12,423
11. Scott Redding (GB) BMW + 14,413
12. Axel Bassani (I) Kawasaki + 16,668
13. Sam Lowes (GB) Ducati + 18,388
14. Michael Rinaldi (I) Ducati + 23,560
15. Alvaro Bautista (E) Ducati + 32,471
16. Philipp Öttl (D) Yamaha + 35,580
17. Jonathan Rea (GB) Yamaha + 37,949
18. Tito Rabat (E) Kawasaki + 39,427
19. Tarran Mackenzie (GB) Honda + 54,890
20. Adam Norrodin (MAL) Honda + 57,202
21. Bradley Ray (GB) Yamaha + 58,642
- Remy Gardner (AUS) Yamaha
Superbike-WM 2024: Stand 3 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Alex Lowes (GB) Kawasaki 50
2. Nicolo Bulega (I) Ducati 41
3. Andrea Locatelli (I) Yamaha 29
4. Andrea Iannone (I) Ducati 29
5. Alvaro Bautista (E) Ducati 27
6. Danilo Petrucci (I) Ducati 24
7. Dominique Aegerter (CH) Yamaha 20
8. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW 18
9. Michael vd Mark (NL) BMW 15
10. Garrett Gerloff (USA) BMW 15
11. Sam Lowes (GB) Ducati 14
12. Michael Rinaldi (I) Ducati 13
13. Xavi Vierge (E) Honda 9
14. Axel Bassani (I) Kawasaki 9
15. Remy Gardner (AUS) Yamaha 8
16. Scott Redding (GB) BMW 5
17. Philipp Öttl (D) Yamaha 2
18. Bradley Ray (GB) Yamaha 1

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «So ist Max Verstappen unschlagbar»

Dr. Helmut Marko
​Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Max Verstappen mit Saisonsieg No. 4, auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 24.04., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 00:00, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Do.. 25.04., 00:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 25.04., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 25.04., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 25.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 04:15, Motorvision TV
    Bike World
  • Do.. 25.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 05:45, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
5