Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Alvaro Bautista ist zurück: Erster SBK-Sieg 2024

Von Kay Hettich
Alvaro Bautista: Erster Saisonsieg

Alvaro Bautista: Erster Saisonsieg

Bei seinem Heimrennen in Barcelona hat Alvaro Bautista seine frühere Stärke zurückgefunden. Der Ducati-Pilot gewann den zweiten Superbike-Lauf und lieferte sich im Sprint ein Duell auf Augenhöhe mit Toprak Razgatlioglu.

Das Superbike-Meeting in Barcelona war erstklassige Werbung für die seriennahe Weltmeisterschaft. Der erste Lauf und das Superpole-Race waren umkämpft bis in die letzte Runde; beide Rennen wurden von BMW-Star Toprak Razgatlioglu gewonnen. Nur dem zweiten Rennen am Sonntagnachmittag fehlte ein wenig die Würze, dafür war Alvaro Bautista einfach zu stark. Der Spanier hatte sich im Sprintrennen ein packendes Duell mit dem 27-Jährigen aus Alanya geliefert, der ihn erst in der letzten Kurve auf Platz 2 verwies.

Mit dem Sieg im zweiten Lauf meldete sich Bautista eindrucksvoll zurück, nachdem er bei den Wintertests und auch auf Phillip Island so sehr mit seiner Ducati V4R gestrauchelt hatte. Zwei Sekunden Vorsprung hatte der nun 60-fache Sieger auf seinen Aruba.it-Teamkollegen Nicolò Bulega, auf Razgatlioglu sind es sogar sieben!

Der 39-Jährige hatte ein breites Grinsen im Gesicht, als er sich mit SPEEDWEEK.com zum Interview traf.

«Ich bin überglücklich», stammelte der zweifache Weltmeister. «Und das, nachdem ich den Sieg im Superpole-Race nach einem großartigen Fight mit Toprak in der letzten Kurve verloren habe. Mir war klar, dass er es probieren würde, egal welche Linie ich dort gefahren wäre. Ich fuhr etwas mehr nach innen, aber nicht zu sehr, ansonsten hätte er es außen probiert. Ich war trotzdem zufrieden, weil unsere Performance wirklich gut war – ich bin von Startplatz 11 bis ganz nach vorn gefahren!»

Für das zweite Hauptrennen rückte Bautista auf den dritten Startplatz nach vorn. Es war klar, dass er von Beginn an an der Spitze kämpfen würde. Am Ende spielte aber auch die immense Erfahrung des Lokalmatador eine Rolle.

«Ich habe noch in der Startaufstellung auf den SCX gewechselt, was die richtige Entscheidung war. In den ersten Runden war ich damit nicht sonderlich schnell, weshalb ich auch nicht überrascht war, als ich von Nicolò überholt wurde», erzählte Bautista. «Ich habe die Reifen geschont und hätte 0,3 bis 0,4 sec schneller fahren können. Also blieb ich ruhig, und als ich ihn zurück überholte, versuchte ich diese Pace bis zum Ende durchzuziehen. Ich kam in den Rhythmus und fuhr meine Pace. Natürlich bin ich happy über den Sieg, denn ich konnte sehr präzise fahren und war hochkonzentriert. Das Wochenende begann nicht sonderlich gut, dann wurde das Vertrauen zum Bike aber immer besser.»

Auch in der Gesamtwertung ist Bautista wieder im Spiel. Mit identischen 75 Punkten belegt er gemeinsam mit Alex Lowes (Kawasaki) den zweiten Rang; WM-Leader Bulega hat zwölf Punkte Vorsprung.

Ergebnis Superbike-WM Barcelona, Rennen 2:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Alvaro Bautista (E) Ducati
2. Nicolò Bulega (I) Ducati + 2,041 sec
3. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW + 7,005
4. Michael vd Mark (NL) BMW + 12,452
5. Danilo Petrucci (I) Ducati + 15,076
6. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 15,285
7. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 16,000
8. Jonathan Rea (GB) Yamaha + 16,963
9. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 19,849
10. Garrett Gerloff (USA) BMW + 21,644
11. Scott Redding (GB) BMW + 22,108
12. Sam Lowes (GB) Ducati + 24,985
13. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 26,329
14. Xavi Vierge (E) Honda + 26,452
15. Tito Rabat (E) Kawasaki + 34,445
16. Philipp Öttl (D) Yamaha + 36,522
17. Tarran Mackenzie (GB) Honda + 46,934
18. Adam Norrodin (MAL) Honda + > 1 min
- Andrea Iannone (I) Ducati
- Iker Lecuona (E) Honda
- Bradley Ray (GB) Yamaha
- Axel Bassani (I) Kawasaki
- Michael Rinaldi (I) Ducati
Ergebnis Superbike-WM Barcelona, Superpole-Race:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW
2. Andrea Iannone (I) Ducati + 0,075 sec
3. Alvaro Bautista (E) Ducati + 0,260
4. Nicolò Bulega (I) Ducati + 0,411
5. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 1,611
6. Michael vd Mark (NL) BMW + 2,634
7. Danilo Petrucci (I) Ducati + 4,249
8. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 4,354
9. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 5,196
10. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 5,269
11. Sam Lowes (GB) Ducati + 6,831
12. Scott Redding (GB) BMW + 7,338
13. Jonathan Rea (GB) Yamaha + 7,435
14. Axel Bassani (I) Kawasaki + 7,891
15. Xavi Vierge (E) Honda + 10,288
16. Tito Rabat (E) Kawasaki + 11,060
17. Garrett Gerloff (USA) BMW + 11,864
18. Michael Rinaldi (I) Ducati + 11,937
19. Philipp Öttl (D) Yamaha + 16,125
20. Tarran Mackenzie (GB) Honda + 16,300
21. Iker Lecuona (E) Honda + 16,901
22. Bradley Ray (GB) Yamaha + 19,389
- Adam Norrodin (MAL) Honda
Ergebnis Superbike-WM Barcelona, Rennen 1:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW
2. Nicolò Bulega (I) Ducati + 0,868 sec
3. Alvaro Bautista (E) Ducati + 5,338
4. Andrea Iannone (I) Ducati + 8,543
5. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 9,818
6. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 11,190
7. Danilo Petrucci (I) Ducati + 12,020
8. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 12,329
9. Michael vd Mark (NL) BMW + 16,677
10. Axel Bassani (I) Kawasaki + 17,144
11. Michael Rinaldi (I) Ducati + 18,895
12. Garrett Gerloff (USA) BMW + 19,447
13. Iker Lecuona (E) Honda + 22,194
14. Xavi Vierge (E) Honda + 22,233
15. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 32,087
16. Tarran Mackenzie (GB) Honda + 34,181
17. Scott Redding (GB) BMW + 37,540
18. Bradley Ray (GB) Yamaha + 38,241
19. Philipp Öttl (D) Yamaha + 38,752
20. Adam Norrodin (MAL) Honda + 59,422
21. Tito Rabat (E) Kawasaki + > 1 min
- Sam Lowes (GB) Ducati
- Jonathan Rea (GB) Yamaha
Superbike-WM 2024: Stand nach 6 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Nicolò Bulega (I) Ducati 87
2. Alex Lowes (GB) Kawasaki 75
3. Alvaro Bautista (E) Ducati 75
4. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW 71
5. Andrea Iannone (I) Ducati 51
6. Danilo Petrucci (I) Ducati 47
7. Andrea Locatelli (I) Yamaha 45
8. Michael vd Mark (NL) BMW 40
9. Dominique Aegerter (CH) Yamaha 34
10. Garrett Gerloff (USA) BMW 25
11. Remy Gardner (AUS) Yamaha 19
12. Michael Rinaldi (I) Ducati 18
13. Sam Lowes (GB) Ducati 18
14. Axel Bassani (I) Kawasaki 15
15. Xavi Vierge (E) Honda 13
16. Scott Redding (GB) BMW 10
17. Jonathan Rea (GB) Yamaha 8
18. Iker Lecuona (E) Honda 3
19. Philipp Öttl (D) Yamaha 2
20. Bradley Ray (GB) Yamaha 1
21. Tito Rabat (E) Kawasaki 1

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 22.07., 09:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 22.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 22.07., 10:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 22.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 22.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 22.07., 15:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 22.07., 16:25, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 22.07., 16:55, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 22.07., 17:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Mo. 22.07., 17:20, Motorvision TV
    Rally
» zum TV-Programm
5