MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Sam Lowes (Ducati): «Cremona besser als erwartet»

Von Kay Hettich
Sam Lowes in Cremona

Sam Lowes in Cremona

Sam Lowes war beim Cremona-Test am 23./24. Mai einer der auffälligsten Piloten. Der Engländer im Ducati-Team Marc VDS war von der neuen Piste im Kalender der Superbike-WM überrascht.

Rookie Sam Lowes hat sich gut in die Superbike-WM eingefunden. Mehrfach mischte der langjährige Moto2-Pilot in der ersten Rennhälfte bereits auf vorderen Positionen mit, bis er seiner geringen Erfahrung mit den Pirelli-Reifen Tribut zollen musste und zurückfiel. Platz 6 im zweiten Lauf in Assen sein bisher bestes Finish. In der Gesamtwertung belegt der Marc VDS Ducati-Pilot mit 31 Punkten Rang 11, auch bedingt durch einen Sturz in Barcelona und eine falsche Strategie in Assen (jeweils in Lauf 1).

Vier Wochen nach Assen bot der Cremona-Test am Donnerstag und Freitag vergangener Woche Lowes die Gelegenheit, die neue Strecke im Kalender der Superbike-WM 2024 kennenzulernen und sich gleichzeitig weiter auf die Panigale V4R einzuschießen. Der Zwillingsbruder von Kawasaki-Werkspilot Alex Lowes erhielt dafür neues Material. «Wir ruhen uns in der Pause nicht einfach aus. Wir haben einige neue Teile ausprobiert, damit ich mich wohlfühle», schmunzelte Lowes. «Ein wichtiger Bereich unserer Arbeit war die Veränderung meiner Position auf dem Motorrad. Ich denke, dass wir in diesem Bereich einige sehr positive Fortschritte gemacht haben.»

Wie zum Beweis sorgte der Supersport-Weltmeister von 2013 am ersten Testtag für die Bestzeit; den Test beendete er als Vierter. «Es war großartig, die Strecke von Cremona zum ersten Mal auf einem Superbike zu erleben. Der Test ermöglichte uns auch, an einigen Set-up-Alternativen zu arbeiten, die unser Paket für die nächsten Rennen verbessern werden», berichtete der Ducati-Pilot. «Die Strecke hat mir viel mehr Spaß gemacht, als ich erwartet hatte. Meine Pace war vom ersten Run an stark, obwohl wir es nie auf eine schnelle Runde angelegt haben. Ich fühle mich stark und bin zuversichtlich, dass ich später in der Saison am Rennwochenende sehr konkurrenzfähig sein kann.»

Marc VDS wird auch am Misano-Test am Donnerstag und Freitag dieser Woche teilnehmen.

Kombinierte Zeiten SBK-Test Cremona, 23./24. Mai
PosFahrerKategorieMotorradZeitDiff
1.Remy Gardner (AUS)SBK-WMYamaha1:28,860 min
2.Andrea Locatelli (I)SBK-WMYamaha1:28,919+ 0,059 sec
3.Michael Rinaldi (I)SBK-WMDucati1:29,047+ 0,187
4.Sam Lowes (GB)SBK-WMDucati1:29,137+ 0,277
5.Scott Redding (GB)SBK-WMBMW1:29,215+ 0,355
6.Nicolo Bulega (I)SBK-WMDucati1:29,223+ 0,363
7.Garrett Gerloff (USA)SBK-WMBMW1:29,325+ 0,465
8.Dominique Aegerter (CH)SBK-WMYamaha1:29,506+ 0,646
9.Alvaro Bautista (E)SBK-WMDucati1:29,518+ 0,658
10.Tito Rabat (E)SBK-WMKawasaki1:29,543+ 0,683
11.Iker Lecuona (E)SBK-WMHonda1:29,787+ 0,927
12.Jonathan Rea (GB)SBK-WMYamaha1:30,027+ 1,167
13.Xavier Vierge (E)SBK-WMHonda1:30,135+ 1,275
14.Tarran Mackenzie (GB)SBK-WMHonda1:30,646+ 1,786
15.Tommy Bridewell (GB)BSBHonda1:31,165+ 2,305
16.Andrea Iannone (I)SBK-WMDucati1:31,187+ 2,327
17.Adam Norrodin (MAL)SBK-WMHonda1:31,591+ 2,731
18.Adrian Huertas (E)SSP-WMDucati1:32,173+ 3,313
19.Andrew Irwin (GB)BSBHonda1:32,575+ 3,715
20.Khairul Idham Pawi (MAL)SSP-WMHonda1:34,655+ 5,795
21.Kaito Toba (J)SSP-WMHonda1:34,687+ 5,827
22.Ivan Goi (I)SSP-WMQJ Motor1:36,463+ 7,603

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Mo. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 24.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mo. 24.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 24.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
» zum TV-Programm
5