Jake Zemke ersetzt Hopkins

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Jake Zemke: «Der nächste Karriereschritt»

Jake Zemke: «Der nächste Karriereschritt»

Der US-Amerikaner Jake Zemke wird in Monza seinen verletzten Landsmann John Hopkins ersetzen.

John Hopkins wird nach seiner Operation am Kopf des Oberschenkelknochens frühestens bei seinem Heimrennen in Salt Lake City wieder für Stiggy-Honda starten können – sollte die Genesung perfekt verlaufen.

Für die Rennen in Monza am kommenden Wochenende wird Hopkins durch seinen Landsmann und Formula-Xtreme-Champion Jake Zemke ersetzt. «Stiggy gehört trotz der wenigen Erfahrung bereits zu den besten Teams in der Superbike-WM», meint Zemke, der diese Saison hauptberuflich  in der Pro-Daytona-SportBike-Klasse für Erion-Honda fährt. «Natürlich wünsche ich Hopkins das Allerbeste für eine schnelle Genesung. Gleichzeitig ermöglicht er es mir aber, mich in der WM zu zeigen. Für mich ist die WM der nächste Schritt in meiner Karriere. In den USA konnte ich einige Erfolge feiern, die Leistungsdichte in der WM ist aber wesentlich höher.»

«Monza ist eine traditionsreiche Strecke», weiss Zemke. «Die Leute in Italien leben den Rennsport. Mir ist klar, dass niemand eine Wette auf mich abschliessen wird. Ich muss die Strecke lernen, das Bike und die Reifen sind neu für mich. Trotzdem werde ich versuchen, für Stiggy-Honda mein Bestes zu geben.»
 
Zemke hätte schon 2008 in Monza den damals verletzten Robert Rolfo ersetzen sollen. Probleme mit der Freigabe verhinderten aber seine Premiere in Superbike-WM.

Wie es um die Gesundheit von Hopkins steht und was sein behandelnder Arzt zu seinen Comeback-Plänen sagt, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von SPEEDWEEK – seit 5. Mai am Kiosk!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE