Exklusiv: Erste Details der neuen Aprilia RSV4

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Die Aprilia RSV4 wurde seit 2009 kaum verändert

Die Aprilia RSV4 wurde seit 2009 kaum verändert

Aprilia wird diese Woche auf der Motorrad-Messe EICMA in Mailand die neue RSV4 vorstellen. SPEEDWEEK.com enthüllt erste Einzelheiten und die Pläne für den Rennsport.

Seit 2009 startet Aprilia mit der RSV4 in der Superbike-WM. Seither wurden drei Fahrer-WM-Titel gewonnen, 2010 und 2012 mit Max Biaggi, dieses Jahr mit Sylvain Guintoli.

Als das Motorrad vor fünf Jahren auf den Markt kam, wurde der Motor auf 184 PS kastriert. Das technische Reglement ab kommender Saison erlaubt wesentlich weniger Tuning als bislang, Aprilia musste also schauen, dass das Serienbike deutlich besser wird. Längst sind gut 200 PS bei Serienmotorrädern Standard.

«Wir reden nicht von einem neuen Motorrad, es gibt aber sehr viele Änderungen zum gegenwärtigen Modell», verriet Aprilia-Rennchef Romano Albesiano. «Speziell auf Motorenseite haben wir viel entwickelt. Das Chassis haben wir leicht verändert, das war aber bereits sehr gut. Wir brauchten mehr Motorleistung, jetzt haben wir sie. Die Front wurde leicht verändert – aber es ist nach wie vor eine RSV4. Wir haben einen sehr großen Schritt nach vorne gemacht.»

Die neue RSV4 nach 2015er-Reglement werden wir erst im Januar auf der Rennstrecke sehen. Im November und Dezember wird mit einem Übergangsmodell getestet.

Für 2015 stellt sich Aprilia auf Teamseite neu auf: Red Devils Roma wird neues Superbike-Werksteam, Nuova M2 wird im Superstock-1000-Cup zwei Werksmaschinen einsetzen.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm