Speedway Wittstock: Deutlicher Sieg für die Wölfe

Von Manuel Wüst
Speedway
Lukas Fienhage (li.) gegen Michael Härtel

Lukas Fienhage (li.) gegen Michael Härtel

Die Wölfe Wittstock, in diesem Jahr mit ihrer Mannschaft in der polnischen Liga unterwegs, haben ein Speedway-Testrennen gegen eine deutsche Auswahl auf ihrer Heimbahn vor Publikum deutlich gewonnen.

Mit einem 5:1 von Lukas Fienhage und Steven Mauer gegen Hannes Gast und Max Dilger starteten die Wölfe stark ins Rennen und übernahmen ab dem ersten Lauf die Führung. Die deutsche Auswahl konnte zwar im dritten Lauf einmal ausgleichen, doch in Führung kam das Team um die international erfahrenen Max Dilger und Michael Härtel nie.

Bis zum zehnten Lauf konnte die deutsche Auswahl den Abstand auf die Wölfe relativ gering halten, doch in den abschließenden fünf Läufen wurde das Ergebnis deutlich. Die Wittstocker holten in den letzten beiden Durchgängen sämtliche Laufsiege und konnten doppelt so viele Punkte (20:10) wie die deutsche Auswahl schreiben.

Die deutsche Auswahl stellte mit Michael Härtel zwar den punktbesten Fahrer des Abends, doch die Niederlage konnte der Bayer mit seinen 13 Punkten aus sechs Läufen auch nicht verhindern. Neben Härtel punktete lediglich Mads Hansen zweistellig, während Wittstock drei Fahrer mit mindestens zehn Punkten stellte und durch die Bank konstanter war.

Die Wölfe Wittstock werden am heutigen Sonntag gegen die Deutschland-Auswahl in Berlin-Wolfslake ein weiteres Testrennen bestreiten, wo sich die Chance zur Revanche bietet. Ende Juli im Rahmen des Rennens um den «Pokal für Frieden und Freundschaft» werden die Wölfe gegen eine tschechische Auswahl antreten, ehe am 7. August das erste polnische Ligarennen gegen Rzeszow steigen soll.

Ergebnisse Speedwayrennen Wittstock:

1. MSC Wölfe Wittstock, 52 Punkte: Steven Mauer 12, Sandro Wassermann 10, Lukas Fienhage 12, Dominik Möser 3, Mirko Wolter 4, Ben Ernst 3, Lukas Baumann 7, Celina Liebmann 1.

2. Rest von Deutschland, 38 Punkte:
Max Dilger 4, Mads Hansen 12, Hannes Gast 1, Maximilian Pott 0, Michael Härtel 13, Lukas Wegner 2, Erik Bachhuber 6, Robert Baumann 0.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
22