Speedway in Großbritannien: 2020 keine Ligarennen!

Von Manuel Wüst
Speedway
Ein Tiefschlag: Kein Speedway-Sport in Großbritannien

Ein Tiefschlag: Kein Speedway-Sport in Großbritannien

In Polen laufen seit Mitte Juni wieder Speedway-Ligarennen, in Schweden soll es Mitte August losgehen. In Großbritannien wird wegen gesetzlicher Beschränkungen aufgrund der Covid-19-Seuche alles abgesagt.

Üblicherweise startet die britische Speedwayliga als eine der ersten in Europa mit dem Betrieb, vor Ausbruch der Corona-Pandemie wurde am 14. März in Scunthorpe das Ben-Fund-Bonanza ausgetragen. Dieses Rennen blieb auf lange Sicht das einzige, da mit der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus auch die Briten den Betrieb auf den Speedwaybahnen einstellten, bevor es mit der Liga richtig losging.

Am vergangenen Freitag verkündete der britische Premierminister Boris Johnson, der selbst an der Lungenkrankheit erkrankt war, dass erst ab Oktober mit einer Rückkehr der Zuschauer in die Stadien zu rechnen sei. Dieser Umstand war der K.O.-Schlag für die Hoffnungen, eine Ligasaison auf die Beine zu stellen. Ohne Zuschauer fehlen den Clubs wichtige Einnahmen, außerdem gibt es ab Oktober nicht mehr genügend Zeit, um eine Ligasaison durchzuziehen.

«Die Veranstalter im ganzen Land haben rund um die Uhr daran gearbeitet, sich die Option offen zu halten, in dieser Saison Ligarennen zu veranstalten und ich ziehe vor allen den Hut, die durchweg eine positive Einstellung gezeigt haben», kommentierte Rob Godfrey, Vorsitzender der Vereinigung der Speedway-Promoter, den Entschluss. «Wir haben nie aufgegeben, nur die Ankündigung des Premierministers am Freitag hat uns keine Wahl gelassen.»

Trotz der Absage des Ligabetriebs soll an der Basis weitergearbeitet werden, und die Clubs sollen wenn möglich Rennen ausrichten. Medienpartner Eurosport signalisierte, auch 2021 an Bord bleiben zu wollen.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
20