Speedway-EM: Der neue Termin für das 3. Finale steht

Von Manuel Wüst
Speedway-EM
Das Rennen in Gnesen wird nachgeholt

Das Rennen in Gnesen wird nachgeholt

Das ausgefallene Finale 3 der Speedway-Europameisterschaft in Gnesen wird nachgeholt. Als Termin wurde der 23. Juli 2020 ausgewählt, einen Tag nach dem Finalrennen in Rybnik.

EM-Vermarkter One Sport hat nicht viel Zeit verloren, um einen neuen Termin für das ausgefallene Finalrennen zur Speedway-Europameisterschaft zu finden. Vier Fahrer, die an der Speedway-EM teilnehmen, mussten sich in häusliche Quarantäne begeben, nachdem bei einer Person, die sich während eines Rennens zur polnischen Liga im Fahrerlager befand, eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt wurde.

Das Rennen wurde neu auf den 23. Juli terminiert, Gnesen wird somit einen Tag nach dem Finalrennen in Rybnik ausgetragen. Alle Fahrer werden zum Beginn der kommenden Woche auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet, bei negativem Testergebnis können alle bei den Finalrennen in Rybnik und Gnesen wieder ans Startband rollen.

In der Speedway-Europameisterschaft führt derzeit der Däne Leon Madsen die Wertung mit 26 Punkten an. Zu seinen direkten Verfolgern gehört neben Nicki Pedersen mit 24 Zählern auch der punktgleiche Engländer Robert Lambert. Der Youngster befindet sich nach dem Auftreten einer Corona-Infektion in Rybnik ebenso in häuslicher Quarantäne wie Bartosz Smektala, Vaclav Milik und Kacper Woryna.

Speedway-EM-Kalender 2020:

4.7 – Finale 1 – Thorn (PL) – Sieger Leon Madsen
8.7. – Finale 2 – Bromberg (PL) – Sieger Leon Madsen
22.7. – Finale 4 – Rybnik (PL)
23.7. – Finale 3 – Gnesen (PL) – verlegt vom 15.7.
29.7. – Finale 5 – Thorn (PL)

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
21