Speedway-EM

Speedway-EM: Die drei Dauer-Wildcards stehen fest

Von - 07.06.2017 11:09

Sieben Fahrer qualifizierten sich über den Challenge für die Speedway-EM (SEC) 2017, die Top-5 aus dem Vorjahr sind gesetzt. Drei weitere Fahrer erhielten nun eine Dauer-Wildcard.

Martin Smolinski hat sich als einziger Deutscher für die vierteilige Speedway-EM-Serie 2017 qualifiziert. Neben dem Bayer schafften über den Challenge in Gorican Przemyslaw Pawlicki, Kenneth Bjerre, Nicolai Klindt, Mateusz Szczepaniak, Kacper Gomolski und Adrian Miedzinski den Schritt.

Zu diesen sieben kommen die Top-5 aus dem Vorjahr: Nicki Pedersen, Vaclav Milik, Krzysztof Kasprzak, Leon Madsen und Grigorij Laguta.

Nun hat der europäische Motorrad-Verband FIM Europe gemeinsam mit SEC-Promoter OneSport die drei Dauer-Wildcards für die vierteilige Serie vergeben. Sie gehen an den Russen Artem Laguta, den Schweden Andreas Jonsson und den Letten Andrejs Lebedevs.

Für die vier Rennen in Thorn/Polen, Güstrow/Deutschland, Hallstavik/Schweden und Lublin/Polen wird es zudem jeweils eine Veranstalter-Wildcard geben.

Mit fünf Fahrern ist Polen die stärkste Nation, gefolgt von Dänemark (4) und Russland (2). Tschechien, Deutschland, Lettland und Schweden sind mit je einem Fahrer dabei.

Das SEC-Startfeld 2017:

1 Nicki Pedersen (DK)
2 Vaclav Milik (CZ)
3 Krzysztof Kasprzak (PL)
4 Leon Madsen (DK)
5 Grigorij Laguta (RUS)
6 Przemyslaw Pawlicki (PL)
7 Kenneth Bjerre (DK)
8 Nicolai Klindt (DK)
9 Mateusz Szczepaniak (PL)
10 Martin Smolinski (D)
11 Kacper Gomolski (PL)
12 Adrian Miedzinski (PL)
13 Andreas Jonsson (S)
14 Artem Laguta (RUS)
15 Andrejs Lebedevs (LV)
16 Veranstalter-Wildcard

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Andreas Jonsson © Pabijan Andreas Jonsson Artem Laguta © Goffelmeyer Artem Laguta Andrejs Lebedevs © Goffelmeyer Andrejs Lebedevs
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 20.11., 15:20, N24
WELT Drive
Mi. 20.11., 15:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 15:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mi. 20.11., 16:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 18:15, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Mi. 20.11., 19:15, ORF Sport+
FIA Formel E - Saisonvorschau, Highlights aus Valencia
Mi. 20.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 20.11., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 20.11., 19:50, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm