Frauen-WM: Hoffnung nach schlimmem Unfall

Speedway-EM: Die drei Dauer-Wildcards stehen fest

Von Helge Pedersen
Sieben Fahrer qualifizierten sich über den Challenge für die Speedway-EM (SEC) 2017, die Top-5 aus dem Vorjahr sind gesetzt. Drei weitere Fahrer erhielten nun eine Dauer-Wildcard.

Martin Smolinski hat sich als einziger Deutscher für die vierteilige Speedway-EM-Serie 2017 qualifiziert. Neben dem Bayer schafften über den Challenge in Gorican Przemyslaw Pawlicki, Kenneth Bjerre, Nicolai Klindt, Mateusz Szczepaniak, Kacper Gomolski und Adrian Miedzinski den Schritt.

Zu diesen sieben kommen die Top-5 aus dem Vorjahr: Nicki Pedersen, Vaclav Milik, Krzysztof Kasprzak, Leon Madsen und Grigorij Laguta.

Nun hat der europäische Motorrad-Verband FIM Europe gemeinsam mit SEC-Promoter OneSport die drei Dauer-Wildcards für die vierteilige Serie vergeben. Sie gehen an den Russen Artem Laguta, den Schweden Andreas Jonsson und den Letten Andrejs Lebedevs.

Für die vier Rennen in Thorn/Polen, Güstrow/Deutschland, Hallstavik/Schweden und Lublin/Polen wird es zudem jeweils eine Veranstalter-Wildcard geben.

Mit fünf Fahrern ist Polen die stärkste Nation, gefolgt von Dänemark (4) und Russland (2). Tschechien, Deutschland, Lettland und Schweden sind mit je einem Fahrer dabei.

Das SEC-Startfeld 2017:

1 Nicki Pedersen (DK)
2 Vaclav Milik (CZ)
3 Krzysztof Kasprzak (PL)
4 Leon Madsen (DK)
5 Grigorij Laguta (RUS)
6 Przemyslaw Pawlicki (PL)
7 Kenneth Bjerre (DK)
8 Nicolai Klindt (DK)
9 Mateusz Szczepaniak (PL)
10 Martin Smolinski (D)
11 Kacper Gomolski (PL)
12 Adrian Miedzinski (PL)
13 Andreas Jonsson (S)
14 Artem Laguta (RUS)
15 Andrejs Lebedevs (LV)
16 Veranstalter-Wildcard

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 10:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • So. 16.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 16.06., 10:55, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
  • So. 16.06., 11:55, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
  • So. 16.06., 12:30, Schweiz 2
    Mit Vollgas gegen die Langeweile - Schrottrennen in der finnischen Provinz
  • So. 16.06., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 13:20, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 13:35, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 16.06., 13:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 14:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
12