Speedway-EM: Die Entscheidungen fallen heute

Von Manuel Wüst
Speedway-EM
Für Grigorij Laguta (li.) und Leon Madsen geht es um Medaillen

Für Grigorij Laguta (li.) und Leon Madsen geht es um Medaillen

Die Speedway-Europameisterschaft befindet sich auf der Zielgeraden. Am heutigen Mittwoch wird in Thorn das finale Rennen der Serie gefahren, in dem es um Medaillen und einen Startplatz im Grand Prix 2021 geht.

Wer schafft einen Platz in den Top-5? Kann Grigorij Laguta erneut eine EM-Medaille gewinnen? Kann sich Kai Huckenbeck in der Gesamtwertung steigern? Und als wichtigste Frage: Wer wird Europameister und sichert sich damit einen Fixplatz im Speedway-GP 2021?

Fragen über Fragen, die alle nach dem Rennen am heutigen Abend in Thorn beantwortet sein werden.

Kann sich Leon Madsen den Titel zurückholen, nachdem er 2019 seine Titelchance begraben musste, da er aufgrund einer Verletzung die Finalrunde in Vojens verpasst hatte, oder sichert sich der Brite Robert Lambert im Alter von 22 Jahren erstmals den Titel? Die beiden Kontrahenten trennen nach vier Events gerade mal zwei Punkte und in Thorn ist für beide Athleten noch alles möglich.

Auf Rang 3 liegt Grigorij Laguta, der mit 44 Punkten bereits neun Punkte Rückstand auf den führenden Lambert hat und diesen kaum in einem Rennen egalisieren kann. Da Laguta sechs Punkte vor dem viertplatzierten Dänen Mikkel Michelsen liegt, hat der Russe gute Chancen, sich die Bronzemedaille zu sichern.

Im Kampf um einen der Top-5-Plätze, die automatisch einen Startplatz in der EM 2021 garantieren, geht es ebenfalls eng zu. Während Laguta als Dritter sowie das Spitzenduo Lambert und Madsen ziemlich sicher sind, trennen den viertplatzierten Michelsen und den Finnen Timo Lahti auf dem siebten Rang nur sechs Punkte. Mitten im Kampf um den fünften Platz stecken auch Bartosz Smektala und Nicki Pedersen, die beide 35 Punkte auf dem Konto haben und auf den Plätzen 5 und 6 liegen.

Weit entfernt von diesen Rängen liegt Kai Huckenbeck auf dem 17. Rang mit 13 Punkten. Der Werlter holte in den ersten beiden Rennen je drei Punkte und zeigte sich in den vergangenen beiden Events in Rybnik und Gnesen zwar verbessert, konnte seine Punkteausbeute mit sieben Punkten aus zwei Rennen aber kaum steigern.

Auf den TV-Kanälen Eurosport 1 und Eurosport 2 werden am Mittwochabend Aufzeichnungen vergangener Events aus anderen Sportarten gezeigt. Eine legale Möglichkeit das Rennen live im Internet zu verfolgen ist über den Eurosport-Player möglich, Rennstart in Thorn ist um 19 Uhr.

Stand nach 4 von 5 Rennen:

1. Robert Lambert (GB), 53 Punkte
2. Leon Madsen (DK), 51
3. Grigorij Laguta (RUS), 44
4. Mikkel Michelsen (DK), 38
5. Bartosz Smektala (PL), 35
6. Nicki Pedersen (DK), 35
7. Timo Lahti (FIN), 32
8. David Bellego (F), 28
9. Bartosz Zmarzlik (PL), 25
10. Kacper Woryna (PL), 24
11. Vaclav Milik (CZ), 23
12. Andrej Kudriashov (RUS), 21
13. Krzysztof Kasprzak (PL), 20
14. Peter Ljung (S), 18
15. Michael Jepsen Jensen (DK), 18
16. Emil Sayfutdinov (RUS), 14
17. Kai Huckenbeck (D), 13
18. Patryk Dudek (PL), 8
19. Oskar Fajfer (PL), 3
20. Igor Kopec-Sobczynski (PL), 1

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 11:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Do. 13.08., 11:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 12:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Do. 13.08., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Kitzbühel 2014 Finale: Thiem - Goffin
Do. 13.08., 12:35, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 13:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 13.08., 13:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 14:30, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Do. 13.08., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 13.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
16