Speedway-GP Prag: Zmarzlik holte das Maximum heraus

Von Manuel Wüst
Speedway-GP
Bartosz Zmarzlik gewann beide Rennen in Prag

Bartosz Zmarzlik gewann beide Rennen in Prag

Auch im zweiten Speedway-GP in Prag hieß der Sieger Bartosz Zmarzlik. Der Weltmeister nahm aus der tschechischen Hauptstadt maximale 40 WM-Punkte mit, die Top-3 haben sich deutlich abgesetzt.

Bartosz Zmarzlik reist mit 40 von 40 möglichen Punkten im Gepäck aus Prag zurück in seine Heimat Polen, wo am ersten Oktober-Wochenende die beiden finalen Grands Prix der Saison 2020 in Thorn (Torun) gefahren werden. Zmarzlik war im zweiten in Prag ausgetragenen Rennen das Maß der Dinge, und abgesehen von einem dritten Platz im 14. Lauf nicht zu bezwingen.

Die Top-3 der WM-Wertung führten nach den Vorläufen das Tableau an und schafften auch den Sprung von den Halbfinals ins Finale, in dem die Big-Points für die Weltmeisterschaft vergeben werden. Zu Zmarzlik, Tai Woffinden und Fredrik Lindgren gesellte sich Jason Doyle.

Doyle war in zwei Re-Starts des Finales verwickelt, es musste insgesamt dreimal gestartet werden. Zunächst stürzte er am Kurveneingang nach einer Berührung mit Woffinden und einem daraus resultierenden defekten Vorderrad spektakulär. Doyle überstand den Sturz unverletzt und konnte am Re-Run teilnehmen. Ein Zucken des Australiers am Start führte zum zweiten Abbruch des Finales und der Weltmeister von 2017 erhielt eine Verwarnung. Im dritten Anlauf lief alles glatt und zunächst führte Zmarzlik, der sich vor den von innen gestarteten Lindgren setzen konnte. Ausgangs der Startkurve schnappte sich Woffinden die Führung und konnte diese bis zur letzten Runde halten. Eingangs der Zielkurve in der letzten Runde attackierte Zmarzlik, zog an Woffinden am Kurveneingang vorbei und sicherte sich den Sieg vor dem Engländer und Doyle.

Zmarzlik hat mit seiner maximalen Punkteausbeute die WM-Führung gegenüber Lindgren auf acht Punkte ausgebaut und geht als Favorit auf den Titel in die beiden letzten Rennen.

Ergebnisse Speedway-GP Prag 2:

Nach den Vorläufen:

1. Bartosz Zmarzlik (PL), 13 Punkte
2. Tai Woffinden (GB), 12
3. Fredrik Lindgren (S), 12
4. Maciej Janowski (PL), 10
5. Martin Vaculik (SK), 10
6. Jason Doyle (AUS), 9
7. Leon Madsen (DK), 8
8. Emil Sayfutdinov (RUS), 7
9. Max Fricke (AUS), 7
10. Matej Zagar (SLO), 7
11. Patryk Dudek (PL), 6
12. Artem Laguta (RUS), 6
13. Antonio Lindbäck (S), 5
14. Mikkel Michelsen (DK), 3
15. Niels-Kristian Iversen (DK), 3
16. Vaclav Milik (CZ), 2

1. Semifinale: 1. Bartosz Zmarzlik. 2. Jason Doyle. 3. Leon Madsen. 4. Maciej Janowski.

2. Semifinale: 1. Fredrik Lindgren. 2. Tai Woffinden. 3. Martin Vaculik. 4. Emil Sayfutdinov.

Finale: 1. Bartosz Zmarzlik. 2. Tai Woffinden. 3. Jason Doyle. 4. Fredrik Lindgren.

Ergebnisse Prag-GP

1. Bartosz Zmarzlik (PL), 20 WM-Punkte
2. Tai Woffinden (GB), 18
3. Jason Doyle (AUS), 16
4. Fredrik Lindgren (S), 14
5. Martin Vaculik (SK) 12
6. Leon Madsen (DK), 11
7. Emil Sayfutdinov (RUS), 10
8. Maciej Janowski (PL), 9
9. Max Fricke (AUS), 8
10. Matej Zagar (SLO), 7
11. Patryk Dudek (PL), 6
12. Artem Laguta (RUS), 5
13. Antonio Lindbäck (S), 4
14. Mikkel Michelsen (DK), 3
15. Niels-Kristian Iversen (DK), 2
16. Vaclav Milik (CZ), 1

Stand nach 6 von 8 Rennen

1. Bartosz Zmarzlik (PL), 99 WM-Punkte
2. Fredrik Lindgren (S), 92
3. Tai Woffinden (GB), 89
4. Maciej Janowski (PL), 71
5. Leon Madsen (DK), 70
6. Jason Doyle (AUS), 69
7. Martin Vaculik (SK), 63
8. Emil Sayfutdinov (RUS), 60
9. Artem Laguta (RUS), 60
10. Max Fricke (AUS), 40
11. Matej Zagar (SLO), 37
12. Niels-Kristian Iversen (DK), 30
13. Patryk Dudek (PL), 29
14. Mikkel Michelsen (DK), 27
15. Gleb Chugunov (RUS), 16
16. Antonio Lindbäck (S), 12
17. Anders Thomsen (DK), 10
18. Vaclav Milik (CZ), 1
19. Eduard Krcmar (CZ), 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE