Speedway-GP Breslau: Artem Laguta gewinnt WM-Auftakt

Von Manuel Wüst
Speedway-GP
Artem Laguta (222) zeigte überragenden Speed

Artem Laguta (222) zeigte überragenden Speed

Ein fast perfektes Rennen zeigte der Russe Artem Laguta beim Auftakt der Speedway-Weltmeisterschaft 2020 und siegte im ersten Grand Prix im Olympiastadion von Breslau.

Erstmals ertönte für Artem Laguta bei einem Speedway-Grand-Prix die russische Nationalhymne bei der Siegerehrung. Der 29-Jährige lieferte in Breslau ein fast tadelloses Rennen ab und sicherte sich im Finale vom Start weg seinen ersten Grand-Prix-Sieg. Bereits in den Vorläufen unterstrich Laguta, der lediglich in seinem fünften Heat dem Polen Maciej Janowski den Vortritt lassen musste, mit hohem Speed, dass er ein gewaltiges Wort um den Sieg mitreden würde.

Von den Top-Acht des Abends, die in die entscheidenden Halbfinalläufe gingen, aus denen sich die jeweils besten zwei fürs Finale qualifizierten, hatten sieben Fahrer zweistellig gepunktet. Lediglich Fredrik Lindgren kam mit nur sieben Vorlaufpunkten knapp in die Halbfinals. Der Schwede, der im 18. Lauf in den führenden Bartosz Zmarzlik fuhr und stürzte, hatte Glück, dass Tai Woffinden gedankenschnell sein Bike umlegte und einen katastrophalen Sturz verhinderte.

Woffinden und Lindgren, die nach den Vorläufen auf dem siebten und achten Platz lagen, schafften in ihren Semifinals jeweils den Sprung ins Finale und trafen dort auf Laguta und Janowski.

Laguta fuhr im Finale sämtlichen Kontrahenten auf und davon, während Woffinden seinen zweiten Platz nach dem Start nicht ins Ziel bringen. Der Engländer fiel auf den letzten Platz zurück, während Janowski und Lindgren sich die Podiumsplätze sicherten.

Weltmeister Zmarzlik schied als Dritter im Halbfinale aus, ebenso wie Vize Leon Madsen. Sie belegen damit in der Gesamtwertung die Plätze 6 und 5.

Der zweite GP findet bereits 24 Stunden nach dem WM-Auftakt erneut in Breslau statt. Start ist am 29. August um 19 Uhr in Breslau – TV-Sender Sport1+ wird in Deutschland live übertragen.

Ergebnisse Speedway-GP 1 – Breslau/PL:

Nach den Vorläufen:

1. Artem Laguta (RUS), 14 Punkte
2. Leon Madsen (DK), 12
3. Maciej Janowski (PL), 12
4. Martin Vaculik (SK), 11
5. Emil Sayfutdinov (RUS), 11
6. Bartosz Zmarzlik (PL), 10
7. Tai Woffinden (GB), 10
8. Fredrik Lindgren (S), 7
9. Matej Zagar (SLO), 6
10. Gleb Chugunov (RUS), 5
11. Jason Doyle (AUS), 5
12. Patryk Dudek (PL), 5
13. Mikkel Michelsen (DK), 5
14. Niels-Kristian Iversen (DK), 3
15. Max Fricke (AUS), 2
16. Antonio Lindbäck (S), 1

Halbfinale 1: 1. Artem Laguta. 2. Tai Woffinden. 3. Bartosz Zmarzlik. 4. Emil Sayfutdinov.

Halbfinale 2: 1. Maciej Janowski. 2. Fredrik Lindgren. 3. Leon Madsen. 4. Martin Vaculik.

Finale: 1. Artem Laguta. 2. Maciej Janowski. 3. Fredrik Lindgren. 4. Tai Woffinden.

WM-Stand nach 1 von 8 Rennen:

1. Artem Laguta (RUS), 20 Punkte
2. Maciej Janowski (PL), 18
3. Fredrik Lindgren (S), 16
4. Tai Woffinden (GB), 14
5. Leon Madsen (DK), 12
6. Bartosz Zmarzlik (PL), 11
7. Emil Sayfutdinov (RUS), 10
8. Martin Vaculik (SK), 9
9. Matej Zagar (SLO), 8
10. Gleb Chugunov (RUS), 7
11. Jason Doyle (AUS), 6
12. Patryk Dudek (PL), 5
13. Mikkel Michelsen (DK), 4
14. Niels-Kristian Iversen (DK), 3
15. Max Fricke (AUS), 2
16. Antonio Lindback (S), 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 01.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 01.10., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 01.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 01.10., 21:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 01.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 01.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 01.10., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 01.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 02.10., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 02.10., 01:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE