Speedway-U21-EM: Riss und Grobauer im Finale!

Von Jan Sievers
Speedway-U21-EM
Mark Riss überzeugte in Macon mit drei Laufsiegen

Mark Riss überzeugte in Macon mit drei Laufsiegen

Mark Riss und Valentin Grobauer haben sich für das Speedway-Junioren-EM-Finale am 31. August 2014 in der Ukraine qualifiziert. Erik Riss, Daniel Spiller und Steven Mauer sind ausgeschieden.

Im Semifinale zur Speedway-Junioren-Europameisterschaft in Macon konnte Mark Riss mit drei Laufsiegen in Folge überzeugen. Am Ende wurde er mit elf Punkten Vierter und qualifizierte sich damit locker für das Finale in Rivne im Nordwesten der Ukraine.

Valentin Grobauer landete mit neun Punkten auf dem sechsten Platz und ist damit auf jeden Fall als Reservefahrer für den Endlauf qualifiziert. Der Bayer muss auf Verletzungen seiner Kontrahenten hoffen, um fest im 16er-Feld des Finales zu stehen. Während Bruder Mark erfolgreich war, reichte es für seinen Bruder Erik Riss nicht. Dem Dritten des Herxheim-GP fehlten drei Punkte zum Weiterkommen.

Das Rennen in Ostfrankreich gewann der Pole Adrian Cyfer vor dem Vorjahres-Dritten David Bellego sowie Hubert Legowik.

Im zweiten Halbfinale mit deutscher Beteiligung schafften es Daniel Spiller und Steven Mauer nicht die letzte Hürde vor dem Endlauf zu nehmen. Mauer war beim Lauf in Pardubitz (Pardubice) noch von seinem Sturz in Norden gekennzeichnet. Spiller ist zwar weit von den Qualifikationsplätzen entfernt, verkaufte sich bei seinem EM-Debüt mit vier Punkten im starken Fahrerfeld aber nicht schlecht.

Speedway-EM-Wildcard und der Junioren-EM-Zweite vom Vorjahr, Andrejs Lebedevs, gewann auf der Goldhelm-Bahn in Pardubitz vor dem tschechischen Shooting-Star Vaclav Milik, der sich im Stechen gegen Kacper Woryna behaupten konnte.

Ergebnisse Speedway-Junioren-EM Semifinale, Macon/F

Qualifiziert für EM-Finale:
1. Adrian Cyfer (PL) 15 Punkte
2. David Bellego (F) 14
3. Hubert Legowik (PL) 12
4. Mark Riss (D) 11
5. Michele Castagna (I) 10
Reserve:
6. Valentin Grobauer (D) 9
Ausgeschieden:
7. Nicolas Vicentin (I) 8
8. Daniel Kaczmarek (PL) 7
9. Erik Riss (D) 7
10. Roman Cejka (CZ) 5
11. Ziga Kovacic (HR) 4
12. Ledislav Vida (SLO) 4
13. Ondrej Smetana (CZ) 4
14. Xavier Muratet (F) 4
15. Nick Lourens (NL) 3
16. John Bernard (F) 2

Ergebnisse Speedway-Junioren-EM Semifinale, Pardubitz/CZ

Qualifiziert für EM-Finale:
1. Andrejs Lebedevs (LV) 14 Punkte
2. Vaclav Milik (CZ) 13+3
3. Kacper Woryna (PL) 13+2
4. Pawel Przedpelski (PL) 12
5. Viktor Kulakov (RUS) 10+3
Reserve:
6. Zdenek Holub (CZ) 10+2
Ausgeschieden:
7. Eduard Krcmar (CZ) 9
8. Ilja Czalov (RUS) 9
9. Krystian Pieszczek (PL) 7
10. Marcin Nowak (PL) 6
11. Michal Skurla (CZ) 6
12. Daniel Spiller (D) 4
13. Jewgienij Kostygov (LV) 4
14. Steven Mauer (D) 1
15. Filip Hajek (CZ) 1
16. Adam Carada (SLO) 0
17. Roland Benko (H) 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 21.01., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 21.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 21.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE