Speedway-WM: Berwick sabotierte den EM-Challenge

Von Jan Sievers
Speedway-WM
Martin Smolinski und Mathias Schultz sind die beiden einzigen Deutschen in den Speedway-WM-Race-Offs. In Berwick stand nach der Regenverschiebung die FIM heftig in der Kritik.

Nach den drei Qualfikationsrunden der Speedway-Weltmeisterschaft stehen die Teilnehmer der Race-offs fest. Das für Samstag angesetzte Rennen in Berwick musste wegen Regens gleich um zwei Tage verschoben werden. Normalerweise wird bei WM-Rennen der erste Ausweichtermin auf den Tag danach festgelegt. So steht es auch in der Ausschreibung der FIM, was jedoch nicht drin stand, ist, dass in Berwick in dem Stadion wegen Genehmigungsproblemen an einem Sonntag keine Rennen gefahren werden dürfen. Hitzige Diskussionen mit lautstarken Auseinandersetzungen im Fahrerlager folgten auf die Verschiebung um gleich zwei Tage.

Also mussten diejenigen, welche in der polnischen Liga unter Vertrag stehen, am Sonntag nach Polen fliegen, um am Liga-Renntag teilzunehmen. Am Montag ging es dann wieder zurück nach Nord-England zum zweiten Versuch. Tobias Kroner konnte den Ausweichtermin krankheitsbedingt nicht wahrnehmen, somit bleibt es bei Martin Smolinski und Mathias Schultz als einzige Deutsche in den Race-offs.

Die Verschiebung auf den Montag brachte weitere Probleme mit sich. Vier Fahrer hatten sich für den ebenfalls am Pfingstmontag stattfindenden Speedway-EM-Challenge qualifiziert, an dem sie nicht teilnehmen durften, da WM-Prädikate Vorrang haben.

Insgesamt nahmen nur sechs von 15 GP-Fahrern an den WM-Qualis teil. Um auch 2015 wieder im GP dabei zu sein, muss der Rest auf einen Top-8-Platz in der WM oder eine Wildcard vertrauen. Krzysztof Kasprzak schied als einziger GP-Fahrer aus. Nach zwei Ausfällen warf er in Abensberg das Handtuch.

Jeweils die Top-10 qualifizierten sich für die beiden Race-offs am 21. Juni in Gorican/HR und Tschenstochau/PL. Von dort kommen jeweils die Top-6 weiter in den GP-Challenge, der am 20. September in Lonigo/I ausgetragen wird. Die Top-3 im Challenge fahren 2015 im Speedway-Grand-Prix.

Ergebnisse Speedway-Qualifikationsrunde 1, Berwick/GB

Qualifiziert für die Race-offs:
1. Linus Sundström (S) 12+3 Punkte
2. Jason Doyle (AUS) 12+2
3. Maciej Janowski (PL) 11+3
4. Hans Andersen (DK) 11+2
5. Przemyslaw Pawlicki (PL) 9
6. Kenneth Bjerre (DK) 9
7. David Bellego (F) 9
8. Craig Cook (GB) 8
9. Lewis Bridger (GB) 8
10. Chris Harris (GB) 8
Reserve:
11. Tomas Suchanek (CZ) 6
Ausgeschieden:
12. Matej Kus (CZ) 5
13. Richard Lawson (GB) 3
14. Theo Pijper (F) 3
15. Norbert Magosi (H) 3
16. Tyron Proctor (AUS) 2
17. Kyle Howarth (GB) 1

Ergebnisse Speedway-Qualifikationsrunde 2, Laibach/SLO

Qualifiziert für die Race-offs:
1. Nicolai Klindt (DK) 13+3 Punkte
2. Matej Zagar (SLO) 13+2
3. Janusz Kolodziej (PL) 11
4. Patryk Dudek (PL) 10
5. Peter Kildemand (DK) 10
6. Troy Batchelor (AUS) 10
7. Peter Ljung (S) 10
8. Nicolas Covatti (I) 9
Reserve:
9. Cameron Woodward (AUS) 7
10. Josef Franc (CZ) 6+3
Ausgeschieden:
11. Kim Nilsson (S) 6+2
12. Matic Voldrih (SLO) 5
13. Tero Aarnio (FIN) 4
14. Maks Gregoric (SLO) 2
15. Mattia Carpanese (I) 2
16. Karlo Majnic (HR) 1
17. Denis Stojs (SLO) 1
18. Andriej Kobrin (UA) 0

Ergebnisse Speedway-Qualifikationsrunde 3, Abensberg/D:

Qualifiziert für die Race-offs:
1. Thomas H. Jonasson (S), 15 Punkte
2. Vaclav Milik (CZ), 12+3
3. Martin Smolinski (D), 12+2
4. Mads Korneliussen (DK), 11
5. Mikkel Michelsen (DK), 11
6. Piotr Pawlicki (PL), 8
7. Oliver Berntzon (S), 8
8. Artem Laguta (RUS), 8
9. Ricky Wells (USA), 8
10. Daniel King (GB), 6
Reserve:
11. Mathias Schultz (D), 5
Ausgeschieden:
12. Renat Gafurov (RUS), 5
13. Richie Worrall (GB), 3
14. Michele Castagna (I), 3
15. Tobias Busch (D), 3
16. Adam Carada (SK), 1
17. Mathias Bartz (D), 1
18. Krzysztof Kasprzak (PL), 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE