Magny-Cours, Freitag: Kyle Smith in eigener Welt

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Lucas Mahias (li.) und Kyle Smith

Lucas Mahias (li.) und Kyle Smith

Kyle Smith beendete die beiden freien Trainings der Supersport-WM in Magny-Cours am Freitag als Schnellster, der GMT94-Yamaha-Pilot blieb 0,812 sec vor dem Zweiten! Philipp Öttl landete im Regen auf Platz 11.

Seit Donnerstagnacht regnet es in Magny-Cours mal mehr, mal weniger – alle Trainings am Freitag finden auf nasser Strecke statt.

In FP1 sorgte der Este Hannes Soomer als Schnellster für eine Überraschung, der Kallio-Yamaha-Pilot fuhr in 1:57,444 min Bestzeit.

Diese Zeit hielt in der zweiten 45-minütigen Session am Freitagnachmittag nicht lange. Nach 20 Minuten führte der Italiener Axel Bassani (Soradis Yamaha Motoxracing), der in FP1 nur 13. wurde.

Zur Halbzeit von FP2 fuhr Steven Odendaal (EAB Ten Kate Yamaha) in 1:55,517 min die bis dahin mit Abstand schnellste Zeit, der Südafrikaner wurde aber sogleich von Kyle Smith (GMT94 Yamaha) mit 1:55,209 min überrumpelt. Und dann übernahm Weltmeister Andrea Locatelli mit 1:55,165 min die Führung und bewies nach Rang 8 in FP1, dass er auch im Regen schnell sein kann.

In den letzten sechs Minuten wurden die Zeiten noch einmal deutlich verbessert. Smith steigerte sich auf 1:54,549 und dann auf 1:54,250 min, was die Freitags-Bestzeit bedeutete. Damit blieb der Engländer 0,812 sec vor dem Zweiten Lucas Mahias und 0,915 vor dem Dritten Locatelli.

MV Agustas Nummer 1 Raffaele De Rosa rutschte 14 min vor Schluss auf Platz 6 liegend aus – der Italiener fiel noch bis auf Rang 10 zurück.

Für Philipp Öttl ist die Strecke in Frankreich neu, der Bayer aus dem Team Puccetti Kawasaki landete mit 2,817 sec Rückstand auf Platz 11.

Patrick Hobelsberger (Dynavolt Honda) wurde 22. und verlor 5,459 sec auf die Spitze. Zu Teamkollege Hikari Okubo (16.) fehlen dem Landauer über 2 sec.

Kombinierte Zeitenliste Supersport-WM Magny-Cours, Freitag:

1. Kyle Smith, Yamaha, 1:54,250 min
2. Lucas Mahias, Kawasaki, +0,812 sec
3. Andrea Locatelli, Yamaha, +0,915
4. Steven Odendaal, Yamaha, +1,028
5. Kevin Manfredi, Yamaha, +1,238
6. Hannes Soomer, Yamaha, +1,433
7. Peter Sebestyen, Yamaha, +2,091
8. Karel Hanika, Yamaha, +2,213
9. Axel Bassani, Yamaha, +2,327
10. Raffaele De Rosa, MV Agusta, +2,531
11. Philipp Öttl, Kawasaki, +2,817
22. Patrick Hobelsberger, Honda, +5,459

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE