​Erstaunlich: Vierfacher Triumph von Kawasaki-Team

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Das gesamte Podium wurde von MTM Kawasaki in Beschlag genommen

Das gesamte Podium wurde von MTM Kawasaki in Beschlag genommen

Keine andere Serie ist so umkämpft wie die Supersport-WM 300. Dass im zweiten Rennen in Barcelona vier Teamkollegen die ersten vier Positionen belegten, kann kein Zufall sein.

Für das belgische Team MTM Kawasaki läuft es in der Supersport-WM 300 gut, richtig gut sogar. Mit dem dreifachen Saisonsieger Jeffrey Buis stellt man WM-Leader, mit Scott Deroue (1 Sieg) den WM-Zweiten und seit Barcelona präsentiert sich auch Yuta Okaya als Siegfahrer.

Teammanager Ludo van der Veken hatte offenbar ein gutes Händchen bei der Auswahl seiner diesjährigen Piloten!

Der Zieleinlauf zum zweiten Rennen ist das vorläufige Highlight für das Kawasaki-Team. In der Reihenfolge Okaya, Deroue, Buis und Koen Meuffels kamen alle vier Piloten auf den ersten vier Positionen ins Ziel. Mehr Dominanz geht nicht.

Okaya sorgte so für den ersten Sieg eines Japaners in der Supersport-WM 300 und für den ersten japanischen Sieg in der seriennahen Weltmeisterschaft seit Noriyuki Haga auf dem Nürburgring 2010.

«Der erste japanische Sieg im in der SSP-WM 300 – ich möchte mich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben», jubelte der 21-Jährige. «Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, ein solches Rennen zu gewinnen! Erst in der letzten Kurve konnte ich noch an Scott vorbeikommen.»

Deroue wiederum hätte beinahe das Kunststück geschafft, von Startplatz 29 den Sieg einzufahren – dem Niederländer fehlten dazu nur 45/1000 sec.

Überhaupt schenkten sich die vier MTM-Piloten nichts: Sie brausten innerhalb nur 0,239 sec über den Zielstrich. In der Teamwertung hat MTM Kawasaki 330 Punkte gesammelt – das sind 179 mehr als das zweitbeste Team!

Ergebnis Supersport-WM 300, Barcelona, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Yuta Okaya Kawasaki 19:33,430 min
2. Scott Deroue Kawasaki + 0,045 sec
3. Jeffrey Buis Kawasaki + 0,161
4. Koen Meuffels Kawasaki + 0,239
5. Meikon Kawakami Yamaha + 0,292
6. Inigo Iglesias Kawasaki + 0,343
7. Hugo De_Cancellis Yamaha + 0,697
8. Nick Kalinin Kawasaki + 0,773
9. Adrian Huertas Yamaha + 1,221
10. Bahattin Sofuoglu Yamaha + 1,259
11. Samuel Di_Sora Kawasaki + 1,455
12. Daniel Mogeda Kawasaki + 2,007
13. Mika Perez Kawasaki + 2,032
14. Angel Heredia Kawasaki + 2,085
15. Paolo Grassia Kawasaki + 2,318
16. Alan Kroh Yamaha + 2,549
17. Thomas Brianti Kawasaki + 3,098
18. Alfonso Coppola Kawasaki + 3,337
19. Victor Rodriguez Yamaha + 10,316
20. Mirko Gennai Yamaha + 12,808
21. Marc Garcia Kawasaki + 12,834
22. Francesc Perez Yamaha + 13,094
23. Iker Garcia Kawasaki + 13,334
24. Jose Perez Yamaha + 14,130
25. Felipe Macan Yamaha + 14,147
26. Unai Orradre Yamaha + 23,266
27. Gabriele Mastroluca Kawasaki > 1 min
28. Ton Kawakami Yamaha > 1 min
29. Tom Booth-Amos Kawasaki > 1 min
Out Bruno Ieraci Kawasaki  
Out Filippo Rovelli Kawasaki  
Out Kim Aloisi Yamaha  
Out Kevin Sabatucci Kawasaki  
Out Johan Gimbert Kawasaki  
Out Alejandro Carrion Kawasaki  

 

Stand Supersport-WM 300 nach Barcelona
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jeffrey Buis (NL) Kawasaki 158
2. Scott Deroue (NL) Kawasaki 142
3. Bahattin Sofuoglu (TR) Yamaha 111
4. Unai Orrade (E) Yamaha 98
5. Ana Carrasco (E) Kawasaki 97
6. Tom Booth-Amos (GB) Kawasaki 94
7. Thomas Brianti (I) Kawasaki 80
8. Mika Perez (E) Kawasaki 71
9. Meikon Kawakami (BR) Yamaha 58
10. Koen Meuffels (NL) Kawasaki 54
11. Yuta Okaya (J) Kawasaki 54
12. Samuel Di Sora (F) Kawasaki 50
13. Bruno Ieraci (I) Kawasaki 44
14. Hugo De Cancellis (F)) Yamaha 38
15. Ton Kawakami (BR) Yamaha 31
16. Mykyta Kalinin (UR) Kawasaki 29
17. Kevin Sabatucci (I) Kawasaki 24
18. Adrian Huertas (E) Yamaha 22
19. Marc Garcia Kawasaki 16
20. Filippo Rovelli (I) Kawasaki 15
21. Inigo Iglesias (E) Kawasaki 15
22. Alan Kroh (D) Yamaha 13
23. Glenn van Straalen (NL) Yamaha 13
24. Alvaro Diaz (E) Yamaha 10
25. Tom Edwards (AUS) Kawasaki 9
26. Alfonso Coppola (I) Kawasaki 9
27. Victor Rodriguez (E) Kawasaki 9
28. Johan Gimbert (F) Kawasaki 7
29. Oliver König (CZ) KTM 5
30. Enzo De La Vega (F) Yamaha 4
31. Alejandro Carrion Kawasaki 4
32. Filip Salac (CZ) Kawasaki 4
33. Kim Aloisi (I) Yamaha 3
34. Tom Bercot (F) Yamaha 1
35. Mirko Gennai (I) Yamaha 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 12:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 29.11., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 13:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So. 29.11., 13:15, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 29.11., 13:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 13:45, Motorvision TV
    Isle of Man Classic TT
  • So. 29.11., 14:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • So. 29.11., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 14:35, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE