Erstaunlich: Ana Carrasco gewinnt «Best Lap Award»

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Ana Carrasco wird die Narbe lebenslang als Andenken an den Estoril-Sturz behalten

Ana Carrasco wird die Narbe lebenslang als Andenken an den Estoril-Sturz behalten

Als Ana Carrasco am 10. September beim Estoril-Test stürzte und sich drei Wirbel brach, wurde die SSP-WM 300 zur Nebensache. Doch obwohl die Kawasaki-Pilotin drei Meetings verpasste, geht sie mit einem Titel nach Hause.

Um sich optimal auf die letzten drei Saisonrennen vorzubereiten, rückte Ana Carrasco mit ihrem Kawasaki-Werksteam am 10. September zu einem Test nach Estoril aus. Der Test endete mit einem Desaster: Mit drei gebrochenen Rückenwirbel war die Saison der 23-Jährigen vorzeitig beendet. Nach einer umfangreichen Operation arbeitet die Jura-Studentin verbissen an ihrer Genesung.

Nach dem Doppel-Event in Aragón lag die Kawasaki-Pilotin mit einem Sieg, drei Podestplätzen und fünf Top-5-Ergebnissen auf WM-Rang 5. Obwohl sie die Meetings in Barcelona, Magny-Cours und Estoril verpasste – also sechs Rennen – beendete sie die diesjährige Supersport-WM 300 als WM-Achte.

Und auch über einen Titel kann sich Carrasco freuen. Mit vier schnellsten Rennrunden gewann die Weltmeisterin von 2018 den von Pirelli ausgeschriebenen «Best Lap Award». Ihre Markenkollegen Jeffrey Buis und Samuel De Sora hatten jeweils nur zwei.

«Auch wenn ich die Saison zu früh beenden musste, war es ein unglaubliches Jahr. Wir hatten einen Sieg, mehrere Podestplätze und vielen guten Positionskämpfen. Ich hätte lieber bis zum Ende um den Titel gekämpft, aber so kann es im Rennsport laufen», bedauerte Carrasco. «Aber ich bin glücklich, das ich noch achte der Weltmeisterschaft wurde und den ‹Pirelli best Lap Award› gewonnen habe.»

Supersport-WM 300 - Endstand 2020
Pos Fahrer Punkte
1 Jeffrey Buis 220
2 Scott Deroue 183
3 Bahattin Sofuoglu 142
4 Koen Meuffels 116
5 Mika Perez 112
6 Tom Booth-Amos 110
7 Unai Orrade 101
8 Ana Carrasco 97
9 Yuta Okaya 89
10 Samuel Di Sora 88
11 Thomas Brianti 80
12 Meikon Kawakami 76
13 Bruno Ieraci 66
14 Hugo De Cancellis 65
15 Kevin Sabatucci 50
16 Marc Garcia 48
17 Ton Kawakami 47
18 Adrian Huertas 41
19 Mykyta Kalinin 38
20 Víctor Rodríguez 20
21 Filippo Rovelli 20
22 Tom Edwards 17
23 Alvaro Diaz 17
24 Iñigo Iglesias 15
25 Alan Kroh 14
26 Glenn van Straalen 13
27 Enzo De La Vega 12
28 Alfonso Coppola 12
29 Felipe Macan 10
30 Johan Gimbert 7
31 Mirko Gennai 6
32 Oliver König 5
33 Daniel Mogeda 4
34 Filip Salač 4
35 Alejandro Carrion 4
36 Kim Aloisi 3
37 Tom Bramich 2
38 Angel Heredia 2
39 Daniel Blin 1
40 Tom Bercot 1
41 Paolo Grassia 1
42 Jose Perez Gonzalez 1

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE