Supersport-WM 300 soll 2021 weniger Teilnehmer haben

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Das Teilnehmerfeld der SSP-WM 300 umfasst häufig über 50 Teilnehmer

Das Teilnehmerfeld der SSP-WM 300 umfasst häufig über 50 Teilnehmer

Mehr Klasse als Masse lautet das Motto für die kommende Supersport-WM 300. Das wir 2021 in der Nachwuchsserie weniger Teilnehmer sehen werden, hat aber auch andere Gründe.

Auch wenn mittlerweile mehrere Impfstoffe gegen Covid-19 am Horizont sind, gibt es für die kommende Saison nach wie vor große Unsicherheiten. Solange nationale und regionale Regierungen Beschränkungen verhängen, kann dies die Durchführung von Motorsportserien beeinflussen.

In diesem Umfeld wird bei Promoter Dorna darüber nachgedacht, das Feld der 300er-Klasse auf 36 Piloten zu beschränken. Derzeit sind theoretisch 72 Fahrer möglich, deshalb werden seit 2019 alle Trainings in zwei Gruppen ausgetragen. Direkt für das Rennen qualifizieren sich nur jene 30 Fahrer, die es zuvor in die Superpole geschafft haben. Hinzu kommen die besten sechs aus dem Last-Chance-Race. Für den Rest der regelmäßig über 50 Teilnehmer ist Feierabend.

Hinter dieser Reduktion liegen verschiedene Überlegungen. Die Dorna geht davon aus, dass viele der kleinen Teams für 2021 in monetäre Schwierigkeiten geraten, weil sie sich in der Regel über Sponsoren aus dem Freundes- und Bekanntenkreis finanzieren und viele kleinere Firmen von den Maßnahmen gegen Corona besonders betroffen sind. Das Feld würde also vermutlich eh schrumpfen.

Außerdem steigt mit weniger Fahrern automatisch die Leistungsdichte.

Eine Reduzierung der Teilnehmer der Supersport-WM 300 würde es ermöglichen, die doppelten Trainings und das Last-Chance-Race abzuschaffen. Die Dorna ist noch unentschlossen.

«Wir sind dabei zu analysieren, was besser ist: Eine Gruppe mit zwei Rennen oder zwei Gruppen mit einem Rennen», verriet der Spanier. «Das aktuelle Format ermöglicht den Teams, mehrere Fahrer zu verpflichten, um an der WM teilzunehmen. Wir müssen noch bewerten, ob wir Teams mit drei oder vier Fahrern erlauben oder nicht.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 23:15, hr-fernsehen
    Mankells Wallander - Der Kurier
  • So.. 25.07., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 01:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 25.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • So.. 25.07., 02:15, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • So.. 25.07., 04:20, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 25.07., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 06:30, Super RTL
    Rev & Roll
  • So.. 25.07., 06:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 25.07., 08:35, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
3DE