Das macht keiner außer Yamaha: Garantierter WM-Platz

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM 300
Der Europa-Cup-Sieger 2021 darf 2022 WM fahren

Der Europa-Cup-Sieger 2021 darf 2022 WM fahren

Dieses Jahr fiel der Yamaha R3 bLU cRU European Cup der besonderen Corona-Situation zum Opfer. 2021 will Yamaha die Serie etablieren, um zukünftige Weltmeister zu finden.

Seit Jahren werden in verschiedenen Ländern Yamaha-R3-Cups ausgetragen. 2021 werden erstmals Fahrer in einem europäischen Cup gegeneinander antreten, nachdem die Premiere dieses Jahr wegen der besonderen Umstände nicht stattfinden konnte.

«Sofern die jungen Fahrer reisen dürfen, werden wir den Cup ausrichten», versicherte Yamaha-Rennchef Andrea Dosoli gegenüber SPEEDWEEK.com. «Einige von ihnen kommen von außerhalb Europas, auch dort gibt es viel Interesse. Nach der Saison 2020 wissen wir, wie wir innerhalb des Fahrerlagers mit dem Corona-Risiko umgehen können. Wir haben aber auch gesehen, welche Schwierigkeiten es mit den Reisen gab und gibt. Viele dieser Fahrer gehen noch zur Schule, das müssen wir alles einkalkulieren. Dieser Cup ist etwas sehr Spezielles für uns. Zum ersten Mal gibt es einen klaren Weg in die Superbike-WM, den man leicht beschreiten kann.»

Yamaha will das Pendant zum Red Bull Rookies Cup im MotoGP-Paddock installieren, der seit 2007 für Nachwuchs in der Moto3-WM sorgt. Dosoli: «Wir reden mit der Dorna über mittel- bis langfristige Pläne, sie stehen hinter diesem Cup. Den R3-Cup gibt es bereits in einigen Ländern. Es wäre schön, wenn wir in Zukunft die besten Fahrer der jeweiligen Länder auswählen und in den Europa-Cup bringen könnten. Wir investieren in diese Plattform, weil wir unser Produkt vermarkten und den Markt befruchten wollen.»

2021 sollen die Youngster zwischen 12 und 20 Jahren bei sechs Events im Rahmen der Superbike-WM dabei sein, insgesamt werden 36 Fahrer zugelassen.

Die neue Klasse dient als Sprungbrett ins SBK-Fahrerlager, als Basis wird die Yamaha R3 eingesetzt, welche auch in der Supersport-300-WM von vielen pilotiert wird. Die Firma JiR von Gianluca Montiron, mit großer Vergangenheit im Grand-Prix-Zirkus, wird den Cup austragen.

Jedes Rennwochenende umfasst ein 30-minütiges freies Trainings sowie die Superpole am Freitag, am Samstag werden jeweils zwei Rennen über zehn Runden ausgetragen. Sonntag ist Rückreisetag, um am Montag wieder in der Schule sein zu können.

Besonders reizvoll: Der Cup-Sieger erhält für 2022 einen garantierten Platz im Yamaha bLU cRU Team in der Supersport-300-WM, vorausgesetzt er hat das für die Weltmeisterschaft notwendige Mindestalter von 15 Jahren. Der Gesamtzweite bekommt einen Wildcard-Einsatz in der kleinsten WM-Kategorie und muss außerdem für den Cup 2022 nur die Hälfte bezahlen; den gleichen Rabatt erhält der Gesamtdritte.

Noch bis zum 15. Dezember 2020 können sich Fahrer für den Cup 2021 anmelden. Sie bekommen ein rennfertiges Motorrad von Yamaha, inklusive Reifen von Pirelli und technischer Unterstützung zu einem Gesamtpreis von 27.900 Euro. Die Kosten für Versicherung, Lizenz, Reisen, Unterkunft sowie Sturzteile und Sicherheitsausrüstung kommen für die Teilnehmer hinzu.

Kalender Yamaha R3 bLU cRU European Cup 2021:

23./24. April Assen/Niederlande
07./08. Mai Estoril/Portugal
11./12. Juni Misano/Italien
02./03. Juli Donington Park/Großbritannien
03./04. September Magny-Cours/Frankreich
17./18. September Barcelona/Spanien

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 11:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 11:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 01.08., 12:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 12:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 01.08., 13:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 13:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • So.. 01.08., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 14:40, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • So.. 01.08., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • So.. 01.08., 15:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
» zum TV-Programm
7DE