Dirk Geiger (KTM) zog es durch: Jubel nach Platz 2

Von Kay Hettich
Die Freude bei Dirk Geiger und seinem Freudenberg-Team war riesig

Die Freude bei Dirk Geiger und seinem Freudenberg-Team war riesig

Um in der Supersport-WM 300 aufs Podium zu fahren, reicht ein gutes Motorrad nicht aus, auch taktisch muss der Fahrer alles richtig machen. Beim Meeting in Misano passte bei Dirk Geiger und KTM im zweiten Lauf alles zusa

Die neue KTM RC390R bewies bereits mit Platz 3 beim Saisonauftakt in Aragon ihre Schlagkraft. Allerdings bekam Freudenberg-Ass Dirk Geiger diesen erst drei Stunden nach Zieleinlauf zugesprochen, nachdem die turbulente Schlussrunde analysiert und alle Strafe verteilt waren.

Bei den folgenden Rennen war das Glück dem 20-Jährigen weniger hold. Obwohl der Mannheimer stets in der Spitzengruppe fuhr, reichte es nicht mehr für die Top-5.

Dabei fehlte nie viel: Selbst als Zehnter im ersten Lauf in Misano verpasste er das Podium nur um 0,9 sec! Auf das schlechteste Finish der Saison ließ Geiger im zweiten Rennen am Sonntag das bisher beste Ergebnis folgen – Platz 2, nur 0,062 sec hinter dem Sieger!

«Schon das erste Rennen war eigentlich ganz okay, ich war aber nicht angriffslustig genug», resümierte der KTM-Pilot. «Dadurch habe ich ein besseres Ergebnis verspielt. Ich war nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Diesen Punkt habe ich im zweiten Lauf besser gemacht. Das Rennen war echt hart, ich fühlte mich auf dem Bike aber extrem wohl und dachte in der letzten Runde, dass ich es jetzt durchziehe. Ein kleiner Fehler in der letzten Runde hat mich den Sieg gekostet, aber ich bin trotzdem überglücklich. Ich freue mich riesig für KTM und das Team – es wurde Zeit. Jetzt dürfen wir nicht nachlassen, dann wird das Podium hoffentlich Standard und gerne auch eine Position besser.»

Beide Rennen in Misano wurden sensationell von Gaststarter Bruno Ieraci (Kawasaki) gewonnen. Als Stammfahrer zwischen 2019 und 2022 hatte der Italiener zuvor nur in Losail 2019 als Dritter auf dem Podium gestanden.

Auch in der Gesamtwertung sieht es für KTM und Dirk Geiger erfreulich aus: Mit 71 Punkten belegt der Deutsche den dritten Platz.


Ergebnis Supersport-300-WM Misano, Rennen 2:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Bruno Ieraci (I) Kawasaki
2. Dirk Geiger (D) KTM + 0,062 sec
3. Petr Svoboda (CZ) Kawasaki + 0,411
4. Loris Veneman (NL) Kawasaki + 0,740
5. Fenton Seabright (GB) Kawasaki + 0,934
6. Marco Gaggi (I) Yamaha + 1,071
7. Mirko Gennai (I) Yamaha + 1,194
8. Jose Luis Perez Gonzalez (E) Kawasaki + 1,297
9. Samuel Di Sora (F) Kawasaki + 1,474
10. Ruben Bijman (NL) Yamaha + 1,616
11. Devis Bergamini (I) Yamaha + 1,690
12. Galang Hendra (T) Yamaha + 1,721
13. Kevin Sabatucci (I) Kawasaki + 2,007
14. Daniel Mogeda (E) Kawasaki + 2,144
15. Enzo Valentim (BR) Yamaha + 2,590
16. Lennox Lehmann (D) KTM + 2,927
17. Jose Manuel Osuna Saez (I) Kawasaki + 2,950
18. Troy Alberto (PH) Kawasaki + 2,999
19. Emanuele Cazzaniga (I) Yamaha + 3,995
20. Julio Garcia (E) Kawasaki + 4,099
21. Raffaele Tragni (I) Yamaha + 4,342
22. Gabriele Mastroluca (I) Yamaha + 10,098
23. Ioannis Peristeras (MX) Yamaha + 23,865
24. Alessandro Zanca (I) Kawasaki + > 1 min
- Jeffrey Buis (NL) Kawasaki
- Matteo Vannucci (I) Yamaha
- Mattia Martella (I) Kawasaki
- Yeray Marquez Saiz (E) Kawasaki
- Humberto Maier (BR) Yamaha
Ergebnis Supersport-300-WM Misano, Rennen 1:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Bruno Ieraci (I) Kawasaki
2. Mirko Gennai (I) Yamaha + 0,149 sec
3. Humberto Maier (BR) Yamaha + 0,818
4. Jose Luis Perez Gonzalez (E) Kawasaki + 0,896
5. Kevin Sabatucci (I) Kawasaki + 1,322
6. Matteo Vannucci (I) Yamaha + 1,391
7. Marco Gaggi (I) Yamaha + 1,518
8. Samuel Di Sora (F) Kawasaki + 1,643
9. Enzo Valentim (BR) Yamaha + 1,697
10. Dirk Geiger (D) KTM + 1,730
11. Jeffrey Buis (NL) Kawasaki + 1,767
12. Galang Hendra (T) Yamaha + 1,930
13. Alessandro Zanca (I) Kawasaki + 2,224
14. Loris Veneman (NL) Kawasaki + 2,434
15. Fenton Seabright (GB) Kawasaki + 2,438
16. Devis Bergamini (I) Yamaha + 2,605
17. Lennox Lehmann (D) KTM + 2,844
18. Gabriele Mastroluca (I) Yamaha + 2,894
19. Jose Manuel Osuna Saez (I) Kawasaki + 2,948
20. Mattia Martella (I) Kawasaki + 2,966
21. Raffaele Tragni (I) Yamaha + 3,060
22. Daniel Mogeda (E) Kawasaki + 3,200
23. Troy Alberto (PH) Kawasaki + 3,297
24. Ioannis Peristeras (MX) Yamaha + 18,764
25. Ruben Bijman (NL) Yamaha + 26,156
- Petr Svoboda (CZ) Kawasaki  
- Julio Garcia (E) Kawasaki  
- Juan Pablo Uriostegui (E) Kawasaki  
- Yeray Marquez Saiz (E) Kawasaki  
- Emanuele Cazzaniga (I) Yamaha  
Supersport-300-WM 2023: Stand nach 6 von 16 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Mirko Gennai (I) Yamaha 86
2. Petr Svoboda (CZ) Kawasaki 85
3. Dirk Geiger (D) KTM 71
4. Jose Luis Perez Gonzalez (E) Kawasaki 67
5. Humberto Maier (BR) Yamaha 65
5. Samuel Di Sora (F) Kawasaki 65
7. Jeffrey Buis (NL) Kawasaki 54
8. Matteo Vannucci (I) Yamaha 54
9. Bruno Ieraci (I) Kawasaki 50
10. Marco Gaggi (I) Yamaha 39
11. Enzo Valentim (BR) Yamaha 34
12. Fenton Seabright (GB) Kawasaki 25
13. Daniel Mogeda (E) Kawasaki 24
14. Loris Veneman (NL) Kawasaki 22
15. Kevin Sabatucci (I) Kawasaki 22
16. Galang Hendra (T) Yamaha 19
17. Julio Garcia (E) Kawasaki 15
18. Devis Bergamini (I) Yamaha 14
19. Jose Manuel Osuna Saez (I) Kawasaki 10
20. Ruben Bijman (NL) Yamaha 9
21. Alessandro Zanca (I) Kawasaki 5
22. Yeray Marquez Saiz (E) Kawasaki 3
23. Lennox Lehmann (D) KTM 1
24. Troy Alberto (PH) Kawasaki 1

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.02., 11:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 23.02., 14:10, Das Erste
    Sportschau
  • Fr.. 23.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.02., 16:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 23.02., 16:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 18:15, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 23.02., 18:45, Motorvision TV
    Goodwood
» zum TV-Programm
5