Corona-Krise in den USA: Wie geht es weiter?

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Ken Roczen hat endlich einmal Zeit, sich um seinen Rasen zu kümmern

Ken Roczen hat endlich einmal Zeit, sich um seinen Rasen zu kümmern

Die beiden letzten Termine der Supercross-WM in Las Vegas und Salt Lake City wurden nun auch abgesagt, aber die beiden entscheidenden Rennen sollen noch ausgefahren werden. Wann und wo ist ungewiss.

Die Zahlen der Corona-Infizierten schnellt auch in den USA explosionsartig nach oben. Nachdem bereits die Supercross-WM-Termine in Indianapolis, Detroit, Seattle, Denver und Foxborough abgesagt wurden, standen zuletzt nur noch die Rennen in Las Vegas (25. April) und Salt Lake City (2. Mai) im Kalender. Serienvermarkter 'Feld Entertainment' entließ letzte Woche bereits 900 Mitarbeiter.

Es war sonnenklar, dass die WM nicht zu Ende geführt werden konnte. Heute kam die Nachricht, dass auch diese beiden letzten Termine in Vegas und Salt Lake City abgesagt sind. Die gute Nachricht: Diese letzten beiden Rennen, welche über den WM-Titel entscheiden werden, sollen auf jeden Fall zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Das ist für Ken Roczen (Honda), der mit nur 3 Punkten Rückstand zu Leader Eli Tomac (Kawasaki) intakte Titelchancen hat, eine gute Nachricht.

Die US Nationals wurden auch schon verlegt. Sie beginnen nach derzeitigem Stand am 13. Juni in Florida und enden am 5. September in Kalifornien. Möglicherweise werden die beiden letzten Rennen der Supercross-WM dann nachgeholt.

Allerdings ist auch das im Moment reine Spekulation. In der gegenwärtigen Situation trifft es das Wort Bertold Brechts auf den Punkt: «Vorhang zu und alle Fragen offen.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
43